AVISO: Pressekonferenz „Steuerliche Begünstigung von tierischen statt pflanzlichen Produkten“

Vösendorf (OTS) - Tierfreundinnen und Tierfreunde dürften mit der kommenden Steuerreform keine allzu große Freude haben. Zum einen, da eine Erhöhung der Mehrwertsteuer auf Tiernahrung zu befürchten steht, zum anderen, da pflanzliche Alternativen (vulgo: Soja-Drinks) im Vergleich zu Kuhmilch weiterhin steuerlich benachteiligt werden dürften. WTV-Präsidentin Madeleine Petrovic ortet darin eine klare Verfassungswidrigkeit und einen Nachteil für jene Konsumentinnen und Konsumenten, die sich tiergerecht ernähren. Nicht zuletzt trifft es auch die österreichischen Betriebe, die Soja anbauen bzw. verarbeiten. Mehrmalige Anfragen diesbezüglich an das Finanzministerium blieben bisher ungehört.

Der Wiener Tierschutzverein stellt daher kurz vor der nächsten Sitzung des Nationalrats die Frage: "Ist es gerechtfertigt, tierische Produkte gegenüber pflanzlichen Alternativen tatsächlich auch weiterhin steuerlich zu begünstigen?"

Diese und andere Fragen sollen auf der kommenden Pressekonferenz geklärt werden.

WTV-Pressekonferenz "Steuerliche Begünstigung von tierischen statt
pflanzlichen Produkten"


Ihre Gesprächspartnerin:

Madeleine Petrovic, Präsidentin des Wiener Tierschutzvereins

Um Anmeldung wird gebeten unter:
oliver.bayer@wiener-tierschutzverein.org oder 0699/16 60 40 66

Datum: 1.7.2015, um 10:00 Uhr

Ort:
Bio Bar (zwischen Platz am Hof und Judenplatz)
Drahtgasse 3, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Mag. (FH) Oliver Bayer
Öffentlichkeitsarbeit

Wiener Tierschutzverein
Triester Straße 8
2331 Vösendorf

Mobil: 0699/ 16 60 40 66
Telefon: 01/699 24 50 - 16
oliver.bayer@wr-tierschutzverein.org
www.wr-tierschutzverein.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WTV0001