32. Donauinselfest: Die Stimmung war an allen drei Tagen unvergesslich gut

Rekordbesuch: 3,3 Millionen Besuche, friedliche Stimmung und zahlreiche Highlights auf dem Donauinselfest

Wien (OTS/SPW) - Georg Niedermühlbichler, Landtagsabgeordneter und Landesparteisekretär der SPÖ Wien, sowie Thomas Waldner, Projektleiter des Donauinselfests, zeigten sich mit dem Verlauf des 32. Donauinselfestes mehr als zufrieden: "Das Donauinselfest war auch heuer wieder ein großer Erfolg und all hat unsere Erwartungen mehr als erfüllt. Die BesucherInnen feierten drei Tage lang friedlich und bei großartiger Stimmung bei Europas größtem Open-Air-Festival bei freiem Eintritt. Und mit einem Rekord von 3,3 Millionen Besuchen ging das diesjährige Inselfest Sonntagmitternacht zu Ende." Freitag mit 1,1 Millionen Besuchen und Samstag mit 1,2 Millionen Besuchen waren die am stärksten frequentierten Tage. "Es war fast schon kitschig", ergänzte Projektleiter Thomas Waldner, die Stimmung war an allen drei Tagen unfassbar. Das Wetter hat gepasst, es war ausgesprochen friedlich." Auch Bürgermeister Michael Häupl, Vorsitzender der SPÖ Wien, die das Donauinselfest veranstaltet, war erfreut: "Das Wetter, die Organisation, das Programm - für so einen Rekord muss einfach alles passen."
Grandioses Finale mit 1 Million Besuchen am Sonntag
Mit den stimmungsgeladenen Auftritten der Chartstürmer Tagtraeumer, Robin Schulz, Madcon und Christina Stürmer auf der Wien Energie/Hitradio Ö3 - Festbühne erlebte das 32. Donauinselfest gestern ein grandioses Finale. Auf der Radio FM4/Planet.tt sorgte ok Kid und Fritz Kalkbrenner, auf der Fly Niki/Radio Niederösterreich/Schlager & Oldies-Bühne das Nockalm Quintett, im Ö1 Kultur Zelt DAWA, auf der Wien Energie/JG -Bühne Erwin und Edwin und auf der GÖD/BAWAG P.S.K.-Bühne presented by Radio Arabella Wilfried für Stimmung einen gelungenen Ausklang des Donauinselfestes.
Das ganze Wochenende kamen große und kleine BesucherInnen voll auf ihre Kosten -dank des abwechslungsreichen Musik, Sport- und Familienprogramms. Darüber hinaus fand heuer bereits zum sechsten Mal der spark7 Rock The Island Contest presented by W24 statt. Für 10 NachwuchskünstlerInnen/Bands hat sich der große Traum vom Auftritt auf einer der größten Bühnen des Landes erfüllt: am Donauinselfest im Vorprogramm von Nazar & Co.
Auch die Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten hat auch heuer wieder ausgezeichnet funktioniert. "Ein ganz besonderer Dank gilt allen MitarbeiterInnen, der Wiener Polizei, der Wiener Feuerwehr, dem Arbeiter Samariterbund, allen beteiligten Magistratsabteilungen und den zahlreichen ehrenamtlichen HelferInnen. Ohne ihren Einsatz wäre es nicht möglich, dass wir heute eine so erfolgreiche Bilanz über das 32. Donauinselfest ziehen können", so Niedermühlbichler und Waldner. An allen drei Tagen feierten die BesucherInnen friedlich gemeinsam bei Europas größtem Open-Air-Festival bei freiem Eintritt.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien
++43/ 01/ 53 427-222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001