Über 13.000 BesucherInnen beim 4. Kinderlesefest im Wiener Rathaus

40.000 Gratis-Bücher für junge LeserInnen

Wien (OTS) - Bereits am Vormittag zeichnete sich mit 6.000 Bücherfreaks ein neuer BesucherInnenrekord beim vierten Kinderlesefest im Wiener Rathaus ab: Als Stadtrat Christian Oxonitsch das Lesefest offiziell eröffnete, hatten sich schon viele kleine Lesefans mit neuem Lesestoff versorgt. Bis Ende des Tages werden über 13.000 BesucherInnen erwartet.

Insgesamt stehen 40.000 kostenlose Bücher bereit - jedes Kind darf drei Gratis-Bücher mit nach Hause nehmen.

Renommierte Verlage wie unter anderem Ravensburger, dtv, Thienemann Verlag, Tessloff, Dorling Kindersley, G&G Verlag, Beltz & Gelberg, Kral Verlag, cbj Verlag oder der Hörverlag stellten die Bücher kostenlos zur Verfügung, um den Kindern einen literarischen Start in die Sommerferien zu schenken.

"Lesen macht nicht nur Spaß, sondern zählt zu den wichtigsten Grundkompetenzen jedes Menschen. Denn wer das Lesen gut beherrscht, kann in neue, interessante Welten eintauchen und hat auch für den weiteren Bildungsweg beste Voraussetzungen. Die Stadt Wien setzt deshalb viele Initiativen in diesem Bereich, das Kinderlesefest ist eine davon", so Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch bei der Eröffnung, bei der er aus dem Buch "Oma, Huhn und Kümmelfritz" von Michael Rohrer (Jungbrunnenverlag) vorlas.

Fotos unter: michaela.zlamal@wien.gv.at oder 0676/8118 81930 anfordern.

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Michaela Zlamal
Mediensprecherin Stadtrat Christian Oxonitsch
+43 1 4000-81930
michaela.zlamal@wien.gv.at
http://www.oxonitsch.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002