SPÖ: Diskussionen stehen bei 200.000 SPÖ-Mitgliedern auf der Tagesordnung

Wien (OTS/SK) - "Die SPÖ stellt österreichweit 476 BürgermeisterInnen, hat 35.000 FunktionärInnen und über 200.000 Mitglieder. Bei uns wird jeden Tag über soziale Politik diskutiert", so der designierte SPÖ-Kommunikationschef Matthias Euler-Rolle im Gespräch mit dem SPÖ-Pressedienst. "Beispielsweise wurde heute von Katharina Kucharowits eine großartige BürgerInneninitiative der Jungen Generation mit dem Titel ‚Billiger Wohnen jetzt!‘ vorgestellt. Dass sich allerdings meist jener Bürgermeister in die mediale Berichterstattung drängt, der mit seiner Gegeninitiative nicht unbedingt auf einen konstruktiven Diskurs setzt, entspricht möglicherweise einer gewissen medialen Logik, widerspiegelt aber nicht im Geringsten die politischen Realität der Verhältnisse innerhalb der SPÖ", so Euler-Rolle.****

Abschließend hält Euler-Rolle fest: "Es gibt in der SPÖ Parteisektionen, die zehnmal so viele Mitglieder haben wie diese sogenannte Gegeninitiative. Dort wird das selbstbezogene mediale Getrommel eines einzelnen Bürgermeisters mittlerweile als parteischädigend empfunden." (Schluss) sc

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001