Karner: Entholzer soll sich um seine eigene Partie kümmern und Lösungen liefern

"SPÖ-OÖ Chef wäre gut beraten mit Linzer SPÖ und seiner Landesrätin zu reden."

St. Pölten (OTS/NÖI) - "Bevor er Richtung Niederösterreich den Mund aufmacht, soll sich der Herr Entholzer lieber um seine eigene Partie kümmern und Lösungen liefern. In Linz rennen seine Funktionäre mit Schildern gegen die Aufnahme von Kriegsflüchtlingen herum, der Linzer Bürgermeister versucht mit allen Möglichkeiten die Öffnung der Ebelsberg-Kaserne zu verhindern und Entholzer und die für Asyl zuständige SPÖ-Landesrätin Jahn schauen einfach zu", so VP-Landesgeschäftsführer LAbg, Mag. Gerhard Karner zu den heutigen Aussagen von SPÖ-OÖ Chef Entholzer.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Presse
Mag.(FH) Martin Brandl
02742/9020 DW 1400 Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001