ÖCV zur ÖH Koalition der kleinsten Fraktionen: Jenseitig jedes Studentenwillens und jeder Glaubwürdigkeit

Neue Koalition bedeutet weitere 2 Jahre Stillstand für Studierende und linke Gesellschaftspolitik fern ihrer eigentlichen Aufgabe!

Wien (OTS) - "Die erneute Koalition von VSSTÖ, GRAS, FLÖ und FEST zeigt, dass der Trieb zum Machterhalt in der Linken schon sehr früh beginnt und vollkommen am Ergebnis von Wahlen vorbei arbeitet", zeigt sich Lorenz Stöckl, Präsident des Österreichischen Cartellverbandes (ÖCV) enttäuscht über die Neuauflage der linksgerichteten Koalition. Aus den ÖH Wahlen ist klar die bürgerliche Aktionsgemeinschaft (AG) als stärkste Fraktion und Sieger hervorgegangen "dennoch wird der Wunsch der Studierenden konsequent ignoriert, damit weiterhin an den Interessen derer vorbei politisiert wird, um die es eigentlich geht", erläutert Stöckl und führt weiter aus "weltfremde Gesellschaftspolitik, wobei es nicht im Geringsten um die Zukunft der Hochschulen geht, wird also weitere zwei Jahre im Zentrum der Politik dieser Koalition stehen."

Durch Machtspiele jede Glaubwürdigkeit verloren

"Trotz zwei verlorener Mandate und einer konstant zurückgehenden Wahlbeteiligung glaubt man an ideologiebehaftete Studentenpolitik. Diese Scheuklappen halten sowohl den Ausbildungsstandort als auch den Forschungsstandort auf und werfen uns weiter zurück. Von konstruktiver Politik kann da keine Rede mehr sein", so Stöckl weiter "die Prognosen für die Wahlbeteiligung 2017 gehen unter die 20 Prozent Marke, da wäre einmal ein bisschen Selbstreflexion angedacht. Eine Öffnung für andere Konstellationen im Studentenparlament würde dem gesamten Bereich gut tun." Stöckl glaubt außerdem, dass eine Beteiligung der AG oder anderen Fraktionen ohnehin nie erwünscht war:
"Glaubwürdigkeit und ernsthafte Verhandlungen sehen anders aus. Dieses Vorsitzteam ist gescheitert, bevor es angetreten ist."

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Cartellverband (ÖCV)
Klaus-Lukas Zimmermann, MA BA
Kommunikation
Tel.: +43 6763500181
Lukas.zimmermann@oecv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCV0001