Hundstorfer: Förderung von Beschäftigung und Ausbau des Sozialschutzes sind Motor für globale Armutsbekämpfung

Gemeinsamer Dialog über soziale, wirtschaftliche und ökologische Ziele der post-2015-Entwicklungsagenda bei UN-Wirtschafts- und Sozialausschuss in New York

Wien (OTS) - Unter dem Vorsitz des Präsidenten des UN-Wirtschafts-und Sozialausschusses, dem österreichischen UN-Botschafter Martin Sajdik, eröffnete Sozialminister Rudolf Hundstorfer am 26. Juni 2015 die Tagung des High-Level Political Forums in New York. Hundstorfer betonte dabei die Bedeutung der sozialen Dimension der nachhaltigen Entwicklungsziele ("sustainable development goals") bzw. der post-2015-Entwicklungsagenda, die Ende September 2015 von den Staats-und Regierungschefs der UN-Mitgliedstaaten verabschiedet werden sollen. ****

"Die Förderung von Beschäftigung und der Ausbau der Sozialschutzsysteme sind zentrale Maßnahmen im Kampf gegen die weltweite Armut. In der globalen Nachhaltigkeitsagenda muss das Hauptaugenmerk auf die Schaffung von menschenwürdiger Arbeit, vor allem für sozial benachteiligte Personen, sowie auf die Einbindung der Sozialpartner gelegt werden", so die Botschaft des Ministers.

Im letzten Jahr gab es laut Angaben der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) mehr als 200 Millionen arbeitslose Menschen. 74 Millionen Jugendliche zwischen 15 und 24 Jahren waren auf der Suche nach Arbeit. "Der Zugang zu Sozialschutz muss global verbessert werden. Nach wie vor sind rund 80 % der Weltbevölkerung von sozialen Dienstleistungen ausgeschlossen. 2013 haben 375 Millionen ArbeitnehmerInnen von weniger als 1,25 US-Dollar pro Tag gelebt. Angesichts dieser Tatsache müssen soziale Eingliederung, Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit vordringlich behandelt werden", hob Hundstorfer in seiner Rede hervor und rief auch die Delegierten des Forums zur Berücksichtigung der Anliegen von Frauen, Menschen mit Behinderungen, älterer Menschen und Jugendlicher bei der Überprüfung der Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele auf.

Das "High-Level Political Forum on Sustainable Development" ist seit 2012 das zentrale Gremium der Vereinten Nationen, das sich mit der nachhaltigen Entwicklung befasst und in Zukunft für die Überprüfung der Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele zuständig sein wird. Das hochrangige politische Forum soll den Dialog zwischen den VertreterInnen der Regierungen, der Wissenschaft, der Zivilgesellschaft und allen relevanten Interessensgruppen über globale Entwicklungen im Nachhaltigkeitsbereich ermöglichen.

Ztl: Zahlreiche Arbeitsgespräche anlässlich des 15-jährigen Bestehens des "Global Impact" der Vereinten Nationen

Im Zuge seines Aufenthalts führte Sozialminister Hundstorfer auch Arbeitsgespräche mit der UN-Sonderbeauftragten für die post-2015-Agenda, Amina Mohammed, und nahm an einem hochkarätigen Treffen mit UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon, seinem Vorgänger Kofi Annan und führenden WirtschaftsvertreterInnen internationaler Konzerne teil, das anlässlich des 15-jährigen Bestehens des "Global Compact" der Vereinten Nationen, einer globalen Initiative zur Förderung der Nachhaltigkeit und unternehmerischen Verantwortung, veranstaltet wurde. Darüber hinaus fanden bilaterale Gespräche mit dem Abgeordneten des New Yorker Stadtparlaments, Daniel Garodnick, und der Senatorin im Bundesstaat New York, Liz Krueger, statt, in denen u.a. die sozialen Herausforderungen in New York, Fragen zum Verbraucherschutz, die bedarfsorientierte Mindestsicherung sowie behindertenpolitische Maßnahmen im Rahmen des Nationalen Aktionsplans Behinderung thematisiert wurden. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Sozialministerium
Mag. Norbert Schnurrer
Pressesprecher des Sozialministers
(01) 71100-2246
www.sozialministerium.at
www.facebook.com/sozialministerium

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0002