„Bürgeranwalt“ am 27. Juni: Verwirrung über SVA-Selbstbehalte

Außerdem: Umstrittene Spitalsforderung und das leere Flüchtlingsquartier

Wien (OTS) - Peter Resetarits präsentiert im "Bürgeranwalt" am Samstag, dem 27. Juni 2015, um 17.30 Uhr in ORF 2 folgende Fälle:

Verwirrung über SVA-Selbstbehalte

Herr P. war einst Vertreter von Feuerlöschern, jetzt ist er in Erwerbsunfähigkeitspension und zu mehr als 50 Prozent invalide. Dass er daher von Selbstbehalten bei Arztbesuchen oder für Medikamente befreit wäre, war ihm lange Zeit nicht bewusst. Die Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft (SVA) habe ihn niemals darauf hingewiesen, kritisiert der Pensionist. Bekommt Herr P. Geld zurück? Mit Volksanwalt Dr. Günther Kräuter diskutiert Dr. Thomas Neumann von der SVA.

Umstrittene Spitalsforderung

Herr B. bekam nach dem Tod seiner betagten Mutter plötzlich Rechnungen für deren Pflegeaufenthalt im Spital zugesandt. Rund 22.000 Euro soll er zahlen, weil die Mutter im Spital nicht medizinisch behandelt, sondern nur zur Pflege gewesen sei. Hat die Mutter das gewusst und gewollt, gibt es entsprechende Verträge, wie der Fonds Soziales Wien behauptet? Nun liegt das endgültige Prüfungsergebnis der Volksanwaltschaft vor.

Das leere Flüchtlingsquartier

Herr Winkler aus Mitterndorf in Niederösterreich hat einen Kredit aufgenommen und sein Geschäftslokal zur Flüchtlingsunterkunft für rund 30 Personen ausgebaut - der Bürgermeister hätte ihm auch zugesagt, dass er dafür eine Bewilligung bekomme. Jetzt ist aber alles anders, klagt der Unternehmer: Der Bürgermeister hat angekündigt, keine Baubewilligung zu erteilen. Sein Argument: Eine derartige Unterkunft für so viele Menschen entspreche nicht der geltenden Flächenwidmung. Waren die Ausgaben und Mühen von Herrn W. vergebens?

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002