Noch mehr Service und Mitgliedernähe: Arbeiterkammer OÖ errichtet Bezirksstelle in Linz-Land

Linz (OTS) - Die Arbeiterkammer Oberösterreich baut das Service für ihre Mitglieder weiter aus. Zusätzlich zur AK Zentrale in Linz und den 13 Bezirksstellen in ganz Oberösterreich bekommt nun auch Linz-Land eine eigene AK. Als Standort wurde Traun ausgewählt. Die Eröffnung ist für Ende 2016 geplant.

Rat und Hilfe in unmittelbarer Nähe. Unter diesem Motto bietet die AK Oberösterreich ihr umfangreiches Serviceangebot seit jeher nicht nur in der Zentrale in Linz, sondern auch in 13 oberösterreichischen Bezirken an. "Kurze Anfahrtswege, persönliche Betreuung in der Nähe des Arbeitsplatzes. Dieses Konzept steht hinter unseren Bezirksstellen, und es bewährt sich tagtäglich", berichtet AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer. Die Menschen nehmen "ihre AK" in den Bezirken gerne in Anspruch und sehen sie als wichtige Partnerin in der Region. "Wir sind in den Bezirken auch mit unserer interessenpolitischen Arbeit stark vertreten", so Präsident Kalliauer.

Schon lange gab es daher die Überlegung, auch für den mitgliederstarken Bezirk Linz-Land eine eigene AK-Bezirksstelle zu errichten. Linz-Land ist eines der größten Einzugsgebiete der AK Oberösterreich, was die Anzahl der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer betrifft. Bisher war für die Bevölkerung dieser Region die Zentrale in Linz zuständig. Nun kann das Vorhaben gemeinsam mit dem Berufsförderungsinstitut (BFI) verwirklicht werden. Präsident Kalliauer: "Das neue Haus wird in Traun gegenüber dem Schloss angesiedelt sein - unmittelbar an der Straßenbahnhaltestelle und damit gut erreichbar für unsere Mitglieder."

Die AK wird dort ihre gesamte Palette an Serviceleistungen anbieten:
Rechtsberatung, Rechtsvertretung, Bildungsberatung, Informationsveranstaltungen zu aktuellen Themen sowie kulturelle Aktivitäten. "Darüber hinaus setzen wir mit unserer Präsenz im Bezirk Linz-Land auch wichtige interessenpolitische Impulse. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der neuen Bezirksstelle werden in allen regionalen Gremien mitwirken", berichtet Kalliauer.

Errichtet wird der Neubau von der BFI-BBRZ-Gruppe, die das neue Gebäude in Traun als Bildungshaus nutzen wird - die Arbeiterkammer ist Miteigentümerin. Zusätzlich werden auch der ÖGB und die Volkshochschule einquartiert sein. Die Bauarbeiten für das "gemeinsame Haus der Arbeitnehmer/-innen" beginnen in den nächsten Wochen, Ende 2016 soll das Gebäude fertiggestellt sein.

Ein Bild des geplanten Neubaus in Traun steht auf unserer Homepage ooe.arbeiterkammer.at zum kostenlosen Herunterladen bereit.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich, Kommunikation
Ulrike Mayr
(0732) 6906-2193
ulrike.mayr@akooe.at
ooe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0001