Europaspiele: Zweifaches Gold für Österreichs Schwimmer

Klug gratuliert Sebastian Steffan und Caroline Pilhatsch

Wien (OTS) - Österreich gewinnt zweimal Gold und hält damit insgesamt elf Medaillen bei den Europaspielen in Baku. Nachdem der 18-jährige Oberösterreicher Sebastian Steffan gestern bereits mit Rekordzeit ins Finale eingezogen war, überzeugte er heute abermals mit seiner Leistung und holte Gold für Österreich im 200m-Lagen-Endlauf. Er konnte sich gegen die Engländer Parkinson Javis (Silber) und Walton Martyn (Bronze) durchsetzen.

Auch Caroline Pilhatsch präsentierte sich in Bestform. Die 16-jährige Grazerin siegte im 50-Meter-Rückenschwimmen-Finale gegen Pauline Mahieu aus Frankreich und Mariia Kameneva aus Russland.

Sportminister Gerald Klug: "Sebastian Steffan und Caroline Pilhatsch haben eine großartige Leistung geboten, ich gratuliere ihnen zu diesem Doppel-Gold. Die österreichischen Athletinnen und Athleten haben bei den Europaspielen bewiesen, dass sie sich gegen die internationale Konkurrenz behaupten können. Für die restlichen Wettkampftage wünsche ich ihnen nochmals viel Erfolg."

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Mag. Sophie Lampl
Pressesprecherin des Bundesministers
050201-10-20145
sophie.lampl@bmlvs.gv.at
www.sportministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001