Hechtl: Mobilität für ältere Menschen in öffentlichen Verkehrsmitteln attraktiv gestalten

Öffentliche Verkehrsträger bieten bereits Vielzahl an Vergünstigungen

Wien (OTS/SK) - "Dem Mobilitätsbedürfnis älterer Menschen ist Rechnung zu tragen. Mit verbesserter medizinischer Betreuung bleiben Menschen heutzutage zum Glück länger gesund und damit auch mobil. Dies ist einerseits für die Menschen selbst, aber auch für die Wirtschaft von Vorteil. Daher ist es positiv zu sehen, dass etwa von Seiten der ÖBB bereits zahlreiche Angebote für Ältere geschaffen wurden", sagte SPÖ-Abgeordneter Johann Hechtl zu der heute im Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen diskutierten Bürgerinitiative bezüglich einer SeniorInnen-Jahreskarte in Österreich. ****

"So ermöglicht etwa die Vorteilscard Senior, die von Menschen ab dem 62. Lebensjahr in Anspruch genommen werden kann, eine Ermäßigung des Fahrpreises auf ein Standard Einzelticket um 50 Prozent. Für das gesamte Schienennetz gilt außerdem die Österreichcard, die für ältere Menschen ebenfalls zu einem ermäßigten Preis angeboten wird", so Hechtl.

"Auch in einigen Bundesländern gibt es spezielle Vergünstigung bei den Jahreskarten für SeniorInnen. Eine weitere Attraktivierung des öffentlichen Verkehrs für die ältere Bevölkerung sollte angedacht werden. Daher wurde die Bürgerinitiative heute auch wohlwollend vom Ausschuss zur Kenntnis genommen", so Hechtl. (Schluss) sc/ms/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0013