Einladung PK: Alles spricht dafür: Warum Familienfreundlichkeit als Wirtschafts- und Standortfaktor für Oberösterreich unerlässlich ist

Pressekonferenz mit Bundesministerin Karmasin, Montag 29. Juni, 09.00 Uhr in Linz

Wien (OTS) - Familienfreundlichkeit als Thema ist längst nicht mehr nur eine Frage von sozialem Engagement, sondern von elementarer Bedeutung für den Wirtschafts-, Lebens- und Zukunftsstandort Österreich. Vor dem Hintergrund sich verschärfender Wettbewerbsbedingungen wird es auch für Oberösterreichische Unternehmen immer herausfordernder, am Markt zu reüssieren sowie in Zeiten des Fachkräftemangels im Kampf um die besten Mitarbeiter/innen zu bestehen.

Familienfreundlichkeit - ein wichtiger Wirtschafts- und Standortfaktor für Oberösterreich

Die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie spielt in diesem Zusammenhang eine entscheidende Rolle - 9 von 10 Österreicher/inne/n fordern diese bereits. Damit Österreich bis zum Jahr 2025 das familienfreundlichste Land Europas wird, hat das Bundesministerium für Familien und Jugend vor wenigen Wochen die Initiative "Unternehmen für Familien" ins Leben gerufen. Mehr als 100 Partner haben sich der Initiative bereits angeschlossen und auch das Land Oberösterreich hat die Bedeutung von Familienfreundlichkeit für den Wirtschafts- und Lebensstandort Oberösterreich erkannt.

Anlässlich eines Vernetzungstreffens mit Vertreter/inne/n aus Oberösterreichs Wirtschaft, Politik und Sozialpartnerschaft, bei dem über Herausforderungen und Lösungsvorschläge auf dem Weg Oberösterreichs hin zu mehr Familienfreundlichkeit diskutiert wird, laden wir Sie herzlich ein zur Pressekonferenz:

Alles spricht dafür: Warum Familienfreundlichkeit als Wirtschafts-und Standortfaktor für Oberösterreich unerlässlich ist

Am: Montag, 29. Juni 2015
Um: 9.00 Uhr
Im: Haus der Industrie, Industriellenvereinigung Oberösterreich, Eisenhandstraße 15, 4020 Linz

Ihre Gesprächspartner sind:
- Dr. Sophie Karmasin, Bundesministerin für Familien und Jugend
- Dr. Axel Greiner, Präsident der Industriellenvereinigung Oberösterreich
- Dr. Rudolf Trauner, Präsident der Wirtschaftskammer Oberösterreich

Wir bitten um Ihre Zu- oder Absage an:
Annabelle Reinprecht
Mail: annabelle.reinprecht@bmfj.gv.at
Telefon: 01 71100 3410
www.bmfj.gv.at

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Familien und Jugend
Sven Pöllauer, M.A.
Sprecher der Bundesministerin
+43-1-71100-3404; Mobil: +43-664-320 96 88
sven.poellauer@bmfj.gv.at
www.bmfj.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MFJ0002