Schwerpunkt Suchtgift-Lenker: 13 Führerscheinabnahmen wegen Beeinträchtigungen

Wien (OTS) - Für 13 Personen endete die Autofahrt in Meidling mit einer vorläufigen Führerscheinabnahme wegen Beeinträchtigung durch Suchtmittelkonsum. Der Schwerpunkt gegen das Lenken eines Fahrzeuges in einem durch Suchtgift (und auch Alkohol) beeinträchtigten Zustand fand zwischen 24.06.2015, 16:00 Uhr und 25.06.2015, 04:00 statt. Insgesamt wurden bei der Aktion 14 Suchtgift-Lenker und ein Alkolenker (über 0,8 g/l Blutalkoholgehalt) zur Anzeige gebracht, 13 Personen wurde durch die einschreitenden Beamten vorläufig der Führerschein abgenommen.

Hintergrund: Anders als beim Alkohol sind für die Beeinträchtigung durch Suchtgift keine Grenzwerte vorhanden. Bei Verdacht einer Beeinträchtigung führt ein Amtsarzt eine klinische Untersuchung bei dem Angehaltenen durch. Der Proband hat die Möglichkeit, eine Harnprobe abzugeben.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
+43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0004