Wiener Gemeindespitäler: 93,45 Prozent der Ärzte im Bedarfsfall streikbereit

Umfragebeteiligung lag bei 58,13 Prozent – Kurie berät über die weitere Vorgangsweise am kommenden Mittwoch

Wien (OTS) - Nach den Ärztinnen und Ärzten im Wiener AKH haben sich nun auch die Kolleginnen und Kollegen in den Wiener Gemeindespitälern eindeutig für Kampfmaßnahmen ausgesprochen, sollte es zu keiner zufriedenstellenden Lösung mit der Gemeinde Wien hinsichtlich der Gehälter und der Rahmenbedingungen kommen.****

Von den 2214 abgegebenen Stimmen (Beteiligung: 58,13 Prozent) stimmten 2069 für einen Streik (93,45 Prozent), lediglich 83 Kolleginnen und Kollegen erklärten, sich gegebenenfalls nicht an einem Streik beteiligen zu wollen, 62 Stimmen waren ungültig.

Insgesamt waren 3809 Ärztinnen und Ärzte in den Wiener Gemeindespitälern stimmberechtigt. Organisiert wurde die zwischen dem 19. und 24. Juni 2015 stattgefundene Befragung von der Ärztekammer. Sie fand unter notarieller Aufsicht statt.

Die Kurie angestellte Ärzte wird auf Basis dieser Ergebnisse in einer Kuriensitzung kommenden Mittwoch die weitere Vorgangsweise beraten und gegebenenfalls entsprechende Maßnahmen beschließen. (hpp)

Rückfragen & Kontakt:

Ärztekammer Wien
Dr. Hans-Peter Petutschnig
(++43-1) 51501/1223, 0664/1014222, F:51501/1289
hpp@aekwien.at
http://www.aekwien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAW0001