BM Kurz, Hubert von Goisern und ZUSAMMEN:ÖSTERREICH diskutierten mit 200 Schüler/innen

Heimat und Identität waren Thema der Schülerdiskussion mit BM Sebastian Kurz, Musiker Hubert von Goisern und Integrationsbotschafterin Razana Dürr-Mohideen in Salzburg

Wien (OTS) - Am 23. Juni diskutierten Integrationsminister Sebastian Kurz, Musiker Hubert von Goisern und Integrationsbotschafterin Razana Dürr-Mohideen mit über 200 Schüler/innen in Salzburg das Thema "Österreich - unsere Heimat". Im Anschluss an die lebhafte Diskussion fand die Filmvorführung von "Österreich - Oben und Unten" mit Musik von Hubert von Goisern statt.

BM Kurz: Jeder kann sich in Österreich heimisch fühlen

Integrationsminister Sebastian Kurz betont: "In Österreich kann sich jeder zuhause fühlen, egal woher er oder sie kommt. Es ist wichtig, dass Österreich für alle Menschen, die hier leben, zur Heimat wird, ohne dass sie dafür ihre Wurzeln aufgeben müssen. Wir wollen junge Menschen dazu motivieren, sich aktiv mit unserer Heimat Österreich auseinanderzusetzen und so ihren Platz in unserer Gesellschaft zu finden."

Der österreichische Musiker Hubert von Goisern, der den Soundtrack für "Österreich - Oben und Unten" komponierte, sagt: "Meine Musik soll Verständnis für das Lebensgefühl des Landes erzeugen, aus dem ich komme. Der Begriff Heimat ist für mich nicht eng abgegrenzt, er hat auch nicht immer mit ‚wohlfühlen‘ zu tun. Ich habe mich an vielen Orten schnell zu Hause gefühlt, wobei ich feststellte, dass man selbst auch einiges dazutun muss."

ZUSAMMEN:ÖSTERREICH fördert Integration an Österreichs Schulen

Integrationsbotschafterin Razana Dürr-Mohideen, die selbst Wurzeln in Sri Lanka hat, sprach über ihre Integration in Salzburg und stellte ihr Engagement bei der Initiative ZUSAMMEN:ÖSTERREICH vor: Als Integrationsbotschafterin besucht die Hotelmanagerin mit Migrationshintergrund Schulen, diskutiert über Chancen und Herausforderungen des Zusammenlebens, baut so Vorurteile ab und schafft Motivation. 2011 wurde ZUSAMMEN:ÖSTERREICH von Sebastian Kurz initiiert, um mit erfolgreichen Integrationsbotschafter/innen positive Beispiele für gelungene Integration vor den Vorhang zu bitten. Heute unterstützen mehr als 300 Integrationsbotschafter/innen ehrenamtlich die Initiative, die bisher bei mehr als 350 Schulbesuchen rund 30.000 Schülerinnen und Schüler erreichen konnte. Alle Informationen unter www.zusammen-oesterreich.at.

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragen & Kontakt:
Österreichischer Integrationsfonds
MMag. Franziska Troger
+43 1 7101203-133
franziska.troger@integrationsfonds.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OIF0001