Reimon zu Hinkley Point: Atomenergie ist Saurier, der ohne Beihilfen ausstirbt

Mittel in Ausbau erneuerbare Energien umlenken

Wien/Brüssel (OTS) - "Nuklearenergie ist ein energiepolitischer Saurier aus grauer Vorzeit, der ohne Beihilfen zurecht ausstirbt", begrüßt Michel Reimon, Europaparlamentarier der Grünen, die heute von der Regierung bekannt gegebene Einbringung einer Klage gegen die Subventionierung des britischen AKW Hinkley Point.

"Atomenergie ist zu Marktbedingungen nicht mehr finanzierbar, es ergibt keinerlei Sinn, diese veraltete und gefährliche Technologie weiter künstlich am Leben zu halten. Die für die Subventionierung von Nuklearenergie vorgesehenen Mittel müssen statt dessen in den Ausbau erneuerbarer Energien fließen", so Reimon.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0010