Bundesminister Josef Ostermayer zum Tod von Helmuth Lohner

Mit Bestürzung hat Bundesminister Ostermayer vom Ableben des großen Schauspielers, Regisseurs und Theaterleiters erfahren.

Wien (OTS) - "Helmuth Lohner war ein wandlungsfähiger, disziplinierter und hochsensibler Darsteller", reagierte Kulturminister Josef Ostermayer betroffen auf den Tod des großen Künstlers.

"Mit Helmuth Lohner verlieren wir einen Menschen und Künstler, der die österreichische Theaterlandschaft geprägt hat wie kein anderer. Seine Darstellungskunst wie auch seine markante Stimme haben nicht nur das Wiener Theaterpublikum erfreut, unterhalten, begeistert und auch nachdenklich gestimmt, sondern auch in Leidenschaft versetzt. Seine Mitwirkung bei den Salzburger Festspielen und in der Josefstadt ist zur Theatergeschichte geworden. Nicht nur auf der Bühne, aber auch in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen repräsentierte Lohner das 'Österreichische' in seiner besten Form. Helmuth Lohner war immer ein Mann des Theaters und zwar auf allen Ebenen. Seine Bereitschaft, als Direktor des Theaters in der Josefstadt zur Verfügung zu stehen, zeigt dies am nachdrücklichsten. Wir alle verlieren mit seinem Tod nicht nur eine Leitfigur des deutschsprachigen Theaters, sondern auch eine Person, die uns Kunst in seiner schönsten Form miterleben ließ. Mein tiefes Beileid gilt seiner Familie, den Angehörigen und allen Freunden dieses großartigen Künstlers", schloss Ostermayer.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Kerstin Hosa, MAS
Kabinett des Bundesministers Dr. Josef Ostermayer
Pressesprecherin Kunst & Kultur
+43 1 531 15-202122, +43 664 610 63 62
kerstin.hosa@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0002