ARBÖ-Wochenendprognose

Wien (OTS) - Endlich ist es wieder soweit:

Das größte Open Air Festival Europas steht vor der Türe: das Donauinselfest von 26. bis 28. Juni in Wien. Bei insgesamt mehr als drei Millionen Besuchern werden auch in diesem Jahr wieder die Parkplätze Mangelware sein. Die Park & Ride Anlagen Aderklaaer Straße und Spittelau bieten lediglich insgesamt 1.800 Kfz-Abstellplätze und werden sicherlich schon zu früher Tageszeit restlos voll sein. Aus Sicherheitsgründen müssen alle Zufahrten zur Donauinsel für Einsatzfahrzeuge freigehalten werden. Falschparker werden wie die Jahre zuvor erbarmungslos abgeschleppt und müssen sich auf hohe Kosten einstellen. Deshalb empfehlen wir auf jeden Fall die Anreise mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Wiener Linien unterstützen auch die Abreise, denn erneut treten verlängerte Betriebszeiten bei den Öffis in Kraft. Der ARBÖ ist dort erstmals mit einem VIP Bereich und Informationsstand präsent. Zusätzlich haben alle Gäste die Möglichkeit, einen Moped- und Motorradsimulator zu testen und sich anschließend die Welt mit der originellen "Rauschbrille" anzusehen.

Auch in Kärnten geht es rund:

Am 28. Juni ist Europas größter Triathlon-Event am Wörthersee. "Mehr als 3.000 Athleten aus aller Welt starten in Klagenfurt beim Ironman-Austria", so die Veranstalter. Die Laufstrecke entlang des Seeufers und inmitten der Altstadt bildet insgesamt 226 Wettkampfkilometer. In und rund um Klagenfurt muss deshalb am gesamten Wochenende mit kleineren Verkehrsbehinderungen gerechnet werden.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessenvertretung, Kommunikation & Medien
Informationsdienst
Tel.: 0043(0)1/891217
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002