Mitterlehner: Wolfgang Schüssel ist ein Homo politicus im wahrsten Sinne des Wortes

"Ein Abend mit Freunden" – 600 nationale und internationale Wegbegleiter feiern mit Bundeskanzler a. D. 70. Geburtstag in der Orangerie Schönbrunn

Wien, 22. Juni 2015 (ÖVP-PD) "Dr. Wolfgang Schüssel ist ein 'homo politicus' im wahrsten Sinne des Wortes. Er hat alle Funktionen zu allen möglichen Rahmenbedingungen erfolgreich durchlaufen: als Nationalratsabgeordneter, als
Regierungsmitglied, zwölf Jahre als Bundesparteiobmann der ÖVP
– was wohl die schwierigste Aufgabe war – und sieben Jahre als Bundeskanzler. Wenn wir uns die politischen Persönlichkeiten
der Nachkriegszeit ansehen, können wir mit Recht sagen, dass
er zu den bedeutendsten Kanzlern der Zweiten Republik gehört:
Julius Raab, Bruno Kreisky und Wolfgang Schüssel. Ich bin
stolz, dass Wolfgang Schüssel, der wie kein anderer
Österreichs Politik geprägt hat, aus den Reihen der ÖVP-
Familie kommt", betont ÖVP-Bundesparteiobmann Vizekanzler
Reinhold Mitterlehner anlässlich der Geburtstagsfeier von Bundeskanzler Wolfgang Schüssel. Über 600 nationale und internationale Gäste aus Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur
und Medien kamen in die Orangerie Schönbrunn, um gemeinsam mit
dem ehemaligen Bundeskanzler seinen 70. Geburtstag zu feiern.
*****

Im Jahr 2002 habe Wolfgang Schüssel die ÖVP mit einem
Ergebnis von 42,3 Prozent bei den Nationalratswahlen auf Platz
1 gebracht. Doch seine politische Prägung erfolgte viele Jahre davor, so Mitterlehner: "Nämlich, als Wolfgang Schüssel Generalsekretär des Wirtschaftsbundes wurde. Das war die Zeit
des Schuldenmachens unter Bruno Kreisky. Dieser hat viele Sozialleistungen eingeführt, aber vor allem viele Steuern
erhöht. Wolfgang Schüssel hat einen anderen Kurs
eingeschlagen: Unter dem Motto 'Staat lass nach' ist er für
'Mehr Privat, weniger Staat' eingetreten – ein erfolgreicher
Kurs, der noch heute das Programm unserer ÖVP prägt. Damit hat
er die Wirtschaftspolitik unseres Landes maßgeblich
beeinflusst." Für eine "kreative, konstruktive und qualitative Oppositionspolitik" von damals verdiene er auch heute noch
Lob und Anerkennung. "Was zeichnet einen guten Politiker aus?
Wenn er das, was er vorher in der Opposition gefordert hat,
nachher in Regierungsverantwortung in ein Programm gießt uns umsetzt – das hat Wolfgang Schüssel getan!" Vor allem die erfolgreichen Privatisierungsschritte seien essentiell für den Aufschwung Österreichs gewesen. Mit dem Ergebnis, dass
Österreich lange Zeit als "das bessere Deutschland" bezeichnet wurde. "Ich kenne keinen besseren Verhandler, als Wolfgang Schüssel", hält der Vizekanzler fest und verweist unter
anderem auf die Beitrittsverhandlungen zur Europäischen Union.
Aber auch während den Anfängen der schwarz-blauen Koalition im Jahr 2000, als Österreich enormer Kritik von vielen
europäischen Seiten ausgesetzt war, habe er sein Verhandlungsgeschick im Sinne Österreichs unter Beweis
gestellt. Als "beispiel- und vorbildhaft" bezeichnet
Mitterlehner den "Europäer Wolfgang Schüssel": "Er hat den europäischen Gedanken wie kein Zweiter gelebt und hat sich
immer dafür eingesetzt. Das haben wir nicht zuletzt in den
Jahren 1998 und 2006 bewiesen, als Österreich unter seiner
Führung den Vorsitz der EU-Ratspräsidentschaft inne hatte." Abschließend hält Mitterlehner fest: "Ein guter Politiker ist jener, der sich nicht nach Populismus oder Umfragewerten ausrichtet, sondern nach dem, was richtig und notwendig ist. Populismus geht, Respekt bleibt. Dafür steht Wolfgang
Schüssel. Er symbolisiert gelebte Umsetzung. Dazu kann man nur gratulieren. Ich danke dir für deinen Einsatz und wünsche dir herzlich alles Gute!"

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse, Web und
Social Media; Tel.:(01) 401 26-620; Internet:
http://www.oevp.at, www.facebook.com/volkspartei,
www.twitter.com/oevp, www.twitter.com/mitterlehnerR

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001