Eine neue Generation von Umweltmanagerinnen und -managern

Klagenfurt (OTS) - Bezugnehmend auf die wichtige Entscheidung der G7 und den eindringlichen Appell von Papst Franziskus laden die Lehrgangsdirektoren des Master-Kurses "Management of Protected Areas" an der Universität Klagenfurt österreichische und internationale Studierende zur Bewerbung ein. Gleichzeitig fordern sie auch Sponsoren aus der Wirtschaft auf, sich in Form von Stipendien an diesem wichtigen und zukunftsträchtigen Studium zu beteiligen. Der nächste Kursdurchgang startet im September 2015, die Bewerbungsfrist endet im Juni.

Der postgraduale MSc-Kurs bringt eine neue Generation von internationalen Umwelt- und Naturmanagern hervor, die über einzigartige Fähigkeiten in diesem zukunftsfähigen Berufsfeld verfügt. Ausgebildet werden sie von einer Reihe von österreichischen und internationalen Expertinnen und Experten, um sich mit modernsten Strategien und Methoden den zukünftigen Aufgaben in diesem anspruchsvollen Arbeitsfeld stellen zu können.

Der Lehrgang ist in Kooperation zwischen der Universität Klagenfurt und E.C.O. Institut für Ökologie, einem einschlägig spezialisierten Planungs- und Beratungsunternehmen im Naturschutzbereich, aufgesetzt. Kurs-Direktor, Dr. Michael Jungmeier, Geschäftsführer von E.C.O. Institut für Ökologie, sieht eine große Chance darin, jetzt die Aufmerksamkeit auf die Vorteile des Studiums "Management of Protected Areas" zu lenken. "Diese Ausbildung ist die einzige seiner Art in Europa und verbindet den Umweltschutzgedanken mit fundierten Managementmethoden", erklärt Dr. Jungmeier.

Die Bedeutung des Naturschutzes wurde auch von Papst Franziskus diesen Donnerstag in seiner neuen Enzyklika aufgegriffen. Dr. Jungmeier reagiert begeistert auf die Worte des Papstes: "Als Wissenschaftler, die sich der Erhaltung unseres Planeten und unseres Klimas verpflichtet fühlen, begrüßen wir dieses lang erwartete Plädoyer für schnelle und einheitliche globale Maßnahmen gegen den Klimawandel und der Umweltzerstörung ".

"Der Kurs bietet eine einzigartige transkulturelle Lernerfahrung für die Studierenden", sagt Dr. Jungmeier. Der postgraduale MSc-Kurs "Management of Protected Areas" wurde an der Universität Klagenfurt im Jahr 2005 gegründet und hat in den letzten zehn Jahren Profis aus etwa 30 verschiedenen Nationen geschult und ausgebildet. Daher unterstützen beispielsweise die internationalen Institutionen wie WWF, UNESCO, IUCN oder CBD (Convention on Biological Diversity) den Masterkurs im Fachbeirat. Ausführliche Informationen:
www.mpa.uni-klu.ac.at

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Michael Jungmeier, Mag. Elisabeth Kreimer, MSc
E.C.O. Institut für Ökologie; Kinoplatz 6, A - 9020 Klagenfurt; Mobil: +43 660 5237279; Tel: +43 463 504144-29; Email: kreimer@e-c-o.at; www.e-c-o.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005