Lueger ad Gratis-Kindergarten: Gemeinsam mit Bundesländern rasch 15a-Vereinbarung umsetzen

Keine Gefährdung des Gratis-Kindergartenjahres durch Verzögerung

Wien (OTS/SK) - Unverständnis zeigt SPÖ-Familiensprecherin Angela Lueger hinsichtlich der Vorgehensweise der Familienministerin bei den Verhandlungen zur 15a-Vereinbarung zum Gratis-Kindergarten. "Es ist wichtig, dass das verpflichtende Kindergartenjahr auch 2015/16 weitergeführt wird. Die Verhandlungen müssen nun rasch zu einem Ende gebracht werden, damit die Bundesländer die Sicherheit haben, den geplanten Gratis-Kindergartenbesuch umsetzen zu können. Eine weitere Verzögerung gefährdet diese positive Bildungsmaßnahme", so Lueger am Montag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Die SPÖ-Familiensprecherin kritisiert insbesondere das Vorhaben der Familienministerin, die 70 Millionen Euro, die für den Ausbau des Gratis-Kindergartenjahres für 5jährige vorgesehen war, nun auch auf Vierjährige aufzuteilen - mit der Begründung es sei ohnehin eine "Opting-Out-Variante" geplant. Die Aufnahme der Gruppe der Vierjährigen bedeutet für die Bundesländer einen enormen finanziellen und bürokratischen Mehraufwand. Für die SPÖ-Familiensprecherin derzeit kein Thema, sie fordert die Verhandlungen nun so zu führen, dass eine Umsetzung in den Bundesländern möglich ist. "Die SPÖ ist klar für einen verpflichtenden Kindergarten-Besuch auch für Vierjährige, aber ohne Ausnahme!", so Lueger.

Dafür brauche es aber eine professionelle Vorbereitung. Vor allem müsse man überprüfbare Standards erarbeiten, die bundesweit einheitlich sind. "Denn die Sprachförderung kann ja nur ein Teil sein, für Vier- bis Fünfjährige sind auch andere Kompetenzen wichtig", so die SPÖ-Abgeordnete. Die Länder brauchen Sicherheit und nicht sich ständig ändernde Regelungen. "Ich fordere die Familienministerin auf, endlich für eine einheitliche Vorgehensweise und damit verbunden für einheitliche Bildungsstandards und gesicherten Ausbau zu sorgen", so Lueger abschließend. (Schluss) ve/rm/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003