Die nächsten Premieren beim Theaterfest Niederösterreich

Stockerau, Stift Altenburg und Schwechat

St. Pölten (OTS/NLK) - Im dritten Jahr der Intendanz von Zeno Stanek wird der Platz vor der barocken Stadtpfarrkirche in Stockerau zu Boscaccio, jenem kleinen italienischen Städtchen, in dem Giovannino Guareschi "Don Camillo und Peppone" aufeinanderprallen ließ. Die gleichnamige Komödie nach der Romanvorlage stammt von Gerold Theobalt; die Regie übernahm Zeno Stanek, in den beiden Hauptrollen sind Horst Heiss und Christoph Krutzler zu sehen. Premiere ist am Mittwoch, 24. Juni, ab 20 Uhr; gespielt wird bei den Festspielen Stockerau bis 1. August, jeweils Mittwoch bis Samstag ab 20 Uhr (bei Regen wird in das Veranstaltungszentrum Z 2000 ausgewichen). Nähere Informationen und Karten bei den Festspielen Stockerau unter 02266/676 89, e-mail office@festspiele-stockerau.at und www.festspiele-stockerau.at.

Im Stift Altenburg, wo sich das Teatro Barocco unter der Intendanz von Bernd R. Bienert seit 2012 der Aufgabe widmet, wenig bekannte Opern der Mozartzeit ins Bühnenlicht zu holen, stehen heuer Joseph Haydns Opera buffa "Lo speziale (Der Apotheker)" aus dem Jahr 1768 und Georg Anton Bendas Melodram "Medea" aus dem Jahr 1775 auf dem Programm. Die Premiere im barocken Saaltheater geht am Donnerstag, 25. Juni, ab 19.30 Uhr über die Bühne. Auch hier führt der Intendant Regie; es singen Barbara Angermaier, Samuel Machto, Peter Widholz u. a., das Ensemble Teatro Barocco spielt auf historischen Instrumenten. Folgetermine: 3., 4., 11., 12., 17., 18., 24., 25. und 26. Juli, jeweils ab 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei Teatro Barocco unter 0699/18 39 69 69, e-mail altenburg@teatrobarocco.com und www.teatrobarocco.com.

Schließlich ermöglichen die Nestroy Spiele Schwechat heuer mit Johann Nestroys Posse "Theaterg’schichten" einen amüsanten Blick hinter die Kulissen des sommerlichen Theaterbetriebes. In Szene gesetzt wurde die turbulente Selbstpersiflage von Hausherr Peter Gruber, es spielen Eric Lingens, Maria Sedlaczek, Franz Steiner u. a. Premiere im Schlosshof der Rothmühle in Schwechat/Rannersdorf ist am Samstag, 27. Juni, ab 20.30 Uhr. Zu sehen sind die "Theaterg’schichten" bis 1. August, jeweils Dienstag, Mittwoch, Freitag und Samstag ab 20.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 01/96096-111, e-mail cb@nestroy.at und www.nestroy.at.

Nähere Informationen und Karten für alle Produktionen auch bei der gemeinsamen Ticket-Line 01/96096-111 und im Internet unter www.theaterfest-noe.at, wo zudem die kostenlose Programmbroschüre bestellt werden kann.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
02742/9005-12175
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004