Veranstaltung „Marsch für die Familie“

Wien (OTS) - Heute Nachmittag fand in der Wiener Innenstadt die Veranstaltung "Marsch für die Familie" statt. Dazu versammelten sich ca. 200 Teilnehmer am Stephansplatz, der Marsch endete um ca. 17:00 Uhr am Minoritenplatz. Neben einer genehmigten Gegenveranstaltung am Michaelerplatz gab es am Rande des Marsches mehrere unangemeldete Spontankundgebungen von ca. 300 Gegendemonstranten. Da sich einige Gegner gegenüber der Polizei äußerst aggressiv verhielten, musste vereinzelt vom Pfefferspray Gebrauch gemacht werden. Zwei Personen wurden vorübergehend festgenommen, eine dritte befindet sich in Haft. Es wurden mehrere Anzeigen sowohl nach dem Verwaltungs- als auch nach dem Strafrecht gelegt. Trotz des hohen Aggressionspotenzials einzelner Gegendemonstranten wurde niemand verletzt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
+43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0006