FPÖ Salzburg: Steiner-Wieser: Keine fixe Zusammenarbeit mit einem Salzburger Landtagsklub

"Werde themenabhängig technische Unterstützung bei allen Fraktionen mit Ausnahme der Schnell-Truppe suchen!"

Wien (OTS) - Zu einem aktuellen ORF-Bericht hält die Salzburger FPÖ-Landtagsabgeordnete Marlies Steiner-Wieser fest: "Ich werde mich keinem anderen Landtagsklub anschließen. Als einzige FPÖ-Abgeordnete werde ich lediglich auf technischer Ebene die Zusammenarbeit mit allen Fraktionen suchen - mit Ausnahme der Schnell-Truppe. Ich werde mein Rederecht im Landtag und in den Ausschüssen, denen ich angehöre, wahrnehmen. Zur Einbringung von Anträgen und Anfragen brauche ich jedoch die Unterstützung von mindestens einem weiteren Abgeordneten. Diese Unterstützung werde ich - je nach Thema - in anderen Fraktionen suchen. Eine darüber hinausgehende Zusammenarbeit mit einem der Salzburger Landtagsklubs wird es nicht geben, auch nicht mit dem des Team Stronach." Gespräche über die Möglichkeit einer solchen punktuellen technischen Zusammenarbeit hätten bereits stattgefunden, allerdings nicht nur mit dem Team Stronach, sondern auch mit Vertretern anderer Klubs und Parteien.

Insbesondere weist Steiner-Wieser auch die Behauptung zurück, sie solle sich als Streitschlichterin beim Team Stronach betätigen: "Das ist geradezu absurd. Sowohl Bundesparteiobmann HC Strache als auch Landesparteiobmann Andreas Schöppl haben unmissverständlich festgehalten, dass es für Naderer und Co. keine Zukunft bei den Freiheitlichen gibt. Warum sollte ich mich also um dessen Angelegenheiten im Team Stronach kümmern?"

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002