NEOS-Elternforum belegt großes Bedürfnis nach Veränderung

Meinl-Reisinger: "Wir bieten Kindern und nicht Politiker_innen eine rosige Zukunft"

Wien (OTS) - Beim heutigen NEOS-Elternforum hatten Eltern die Möglichkeit, ihre Vorstellungen und Ideen für ein neues und verändertes Österreich einzubringen, um die politischen Rahmenbedingungen für Familien nachhaltig zu ändern. "Mich freut es, dass so viele Eltern mit ihren Kindern gekommen sind und die Möglichkeit wahrgenommen haben, sechs Gesetzesanträge und eine Anfrage direkt ins Parlament zu bringen. Man spürt hier eine gewisse Aufbruchstimmung", so NEOS-Familiensprecherin Beate Meinl-Reisinger. "Der Wille zur Veränderung treibt immer mehr Menschen dazu, auch aktiv ins politische Geschehen einzugreifen." NEOS will hier nicht nur Kommunikator sein, sondern auch tatsächliche Instrumente bieten, selber mitzuarbeiten - wie heute im Rahmen dieses Elternforums.

"Die Zeit, um den aufgeblasenen politischen Apparaten den Geldhahn zuzudrehen, ist mehr als reif", so Meinl-Reisinger weiter. "Wir sehen es als unsere ureigenste Aufgabe, nicht politische Selbstversorger zu sein, sondern die vorhandenen finanziellen Mitteln jenen zukommen zu lassen, die für die Zukunft unseres Landes am wichtigsten sind: den Kindern."

"Wenn wir die Gemeinderäte, die Parteiförderung, die Ausgaben für politische Eigenwerbung halbieren, dann haben wir mehr Geld, um in die Bildung zu investieren. Denn da gehört das Geld hin", schließt Meinl-Reisinger.

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
01 40110-9091
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0004