FPÖ-Kassegger: Energieeffizienzgesetz ist Musterbeispiel für massiven Bürokratieaufbau

Wien (OTS) - "Das Energieeffizienzgesetz ist ein Musterbeispiel für einen massiven Bürokratieaufbau. In einem ersten Schritt brauchen wir daher einen strategischen Energiemasterplan für Österreich in einem europäischen Konnex, bevor wir überhaupt über operative Umsetzungsgesetze à la Energieeffizienzgesetz sprechen. Das Gleiche gilt aber ebenso für das Energieinfrastrukturgesetz, das derzeit auch in Diskussion steht", sagte heute FPÖ-Energiesprecher NAbg. MMMag. Dr. Axel Kassegger im Zuge der Kurzdebatte über das Energieeffizienzgesetz.

"Die FPÖ hat dieses Gesetz abgelehnt, weil es ein 'Gesetz von oben herab' ist, den Menschen die Selbständigkeit nimmt und auch den Unternehmern die Selbstständigkeit abspricht. Wir sind nicht der Meinung, dass es zielführend ist, Energielieferanten für das Verhalten anderer zu bestrafen. Vernünftige Unternehmen haben nämlich sehr wohl die Energiekosten im Griff und gehen somit effizient vor", stellte Kassegger klar.

"Dieses Gesetz hat mit Bürokratieabbau nichts zu tun, sondern mit diesem wird nur noch zusätzliche Bürokratie produziert und dafür sind wir Freiheitliche nicht zu haben", so Kassegger.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004