FP-Ebinger: Die Institution Wiener Sängerknaben darf nicht im Stich gelassen werden

Stadt Wien muss sich unterstützend einschalten

Wien (OTS) - Der Wiener FPÖ-Kultursprecher LAbg. Mag. Gerald Ebinger kritisiert die Vorgänge in Sachen Wiener Sängerknaben. Diese zeigen einmal mehr wie undurchsichtig die Kriterien der Vergaben bei der Stadt Wien ablaufen. Eine Wiener Institution, wie sie die Sängerknaben sind, darf nicht in geldmäßige Bedrängnis gebracht werden. Hier ist SPÖ-Kulturstadtrat Mailath-Pokorny dringend gefordert, nicht tatenlos zuzusehen sondern die Sache im Sinne der Kultur-Stadt Wien und den Sängerknaben zu einem guten Ende zu bringen, so Ebinger. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
01/4000-81635

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0007