Physio Austria äußert Verwunderung über gesundheitspolitische Vorgangsweisen

Der Bundesverband der PhysiotherapeutInnen Österreichs ist bestürzt über das politische Vorgehen bezüglich Gesundheitsberufe-Register-Gesetz

Wien (OTS) - Eine Presseaussendung des Gesundheitsministeriums und darauf folgende Artikel in diversen Medien lassen die Physiotherapiewelt aufhorchen. Darin propagiert Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser, dass der Ministerrat das Gesundheitsberufe-Register-Gesetz beschlossen und die Registrierung -auch für die gehobenen medizinisch-technischen Dienste (MTD) - nun bei der Arbeiterkammer (AK) liegt. "Das Vorgehen des Gesundheitsministeriums, also die Einbringung des Entwurfes in den Ministerrat ohne die Einbeziehung der betroffenen Berufsvertretungen und ohne diese zumindest darüber zu informieren ist demokratiepolitische fragwürdig", betont Silvia Mériaux-Kratochvila, Präsidentin von Physio Austria, dem Bundesverband der PhysiotherapeutInnen Österreichs. "Wir mussten es aus den Medien erfahren."

Der Beschluss im Ministerrat bedeutet, dass ein bereits 2013 abgelehnter Gesetzesentwurf nun erneut den parlamentarischen Prozess durchlaufen soll. Die Gesetzwerdung wurde 2013 zusätzlich zur massiven Ablehnung der MTD-Gesundheitsberufe auch durch das Veto zweier Länder - Salzburg und Niederösterreich - verhindert. "Es ist für uns absolut nicht nachvollziehbar, dass trotz dieser Vetos, die auf offensichtlichen inhaltlichen Mängeln beruhen, und trotz des massiven Widerstands der betroffenen Berufsangehörigen nun der gleiche Entwurf nochmals dem gleichen Prozess unterzogen wird", zeigt sich Mériaux-Kratochvila betroffen.

Physio Austria wird sich mit dem Dachverband der gehobenen medizinisch-technischen Dienste (MTD-Austria) und den anderen MTD-Verbänden weiterhin für eine optimale Lösung der Registrierung der MTD einsetzen. "Im Sinne der PatientInnensicherheit und Berufsangehörigen erwarten wir, in den weiteren Prozess eingebunden zu werden", fordert die Präsidentin von Physio Austria.

GesprächspartnerInnen stehen auf Wunsch zur Verfügung. Weitere Information finden Sie auch auf unserer Homepage www.physioaustria.at

Physio Austria ist die Berufsvertretung der PhysiotherapeutInnen Österreichs mit aktuell rund 5.000 Mitgliedern. Neben umfangreichen Beratungs- und Weiterbildungsangeboten sowie qualitätssichernden Maßnahmen bietet Physio Austria eine TherapeutInnenliste auf www.physioaustria.at an. PatientInnen und KlientInnen finden dort freiberufliche PhysiotherapeutInnen in ihrer Nähe und können nach einzelnen Fachbereichen sowie nach unterschiedlichen Optionen suchen.

Rückfragen & Kontakt:

Physio Austria
+43 (0)1 587 99 51-0

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PHY0001