SAFETY-Tour 2015: Die Volksschule Lustenau Rotkreuz aus Vorarlberg ist die "Sicherste Volksschulklasse 2015"!

Beim großen Finale der SAFETY-Tour 2015 in Wien überzeugte die Volksschule Lustenau Rotkreuz mit ihrem Sicherheitswissen und erreichte den ersten Platz.

Wien (OTS) -

Die SAFETY-Tour Sieger

Die SAFETY-Tour 2015 - Kindersicherheits-Olympiade - gipfelte nach über 70 Vorbewerben, Bezirksausscheidungen und neun spannenden Landesfinali in einem spektakulären Finale in Wien. Am 16. Juni 2015 konnte die Volksschule Lustenau Rotkreuz aus Vorarlberg mit 379 Punkten den Sieg und den Titel "Sicherste Volksschulklasse Österreichs" für sich verbuchen. Der zweite Platz ging an die Volksschule Wolfau aus dem Burgenland und auf dem dritten Platz landete die Volksschule St. Peter am Kammersberg aus der Steiermark. Bei der großen Siegerehrung verliehen Zivilschutz-Vizepräsident HR Manfred Rothschädl, Vertreter der AUVA und des Bundesministeriums für Inneres sowie die Geschäftsführer der Zivilschutz-Landesverbände die Siegerpokale und die SAFETY-Medaillen. 242 SAFETY-Kids brachen vor lauter Freude in Jubel aus, nachdem sie sich mit ihrem Teamgeist, ihrer Geschicklichkeit und ihrem Sicherheitswissen einen spannenden Abschlusswettkampf lieferten.

Spannendes Finale

Das olympische Feuer wurde auch bei der 16. SAFETY-Tour wieder feierlich entzündet, danach folgte der olympische Eid der Kindersicherheits-Olympiade. Dann ging es bei sechs Sicherheitsbewerben hoch her und die Kids mussten wissen, wie die wichtigsten Notrufnummern lauten, Gefahrensymbole aussehen und wie sie richtig und sicher auf dem Fahrrad unterwegs sind. Beim Schülerquiz konnten die klügsten Köpfchen tolle Preise, darunter eine Naturführung des Naturschutzbundes, gewinnen. Auch die Kinderpolizei war beim Finale mit dabei und so konnte auch das richtige Motorradfahren auf einem Simulator trainiert werden.

Die SAFETY-Tour - Kindersicherheits-Olympiade

Seit 2000 wird die SAFETY-Tour jährlich vom Österreichischen Zivilschutzverband und seinen Landesorganisationen österreichweit veranstaltet. Dabei lernen SchülerInnen der dritten und vierten Schulstufe, wie man sich richtig in Notsituationen verhält und Alltagsgefahren vermeidet. Bei den SAFETY-Spielen müssen die Kids nicht nur ihr Sicherheitswissen, sondern auch ihre Geschicklichkeit und ihre Teamfähigkeit unter Beweis stellen. Praktische Übungen zu Zivil- und Selbstschutzthemen in Kombination mit Spiel und Spaß sorgen dafür, dass die Kids das erworbene Wissen viel besser im Gedächtnis behalten.

Die SAFETY-Tour wird mit freundlicher Unterstützung der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA), dem Bundesministerium für Inneres und dem Österreichischen Bundesheer durchgeführt.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Zivilschutzverband - Bundesverband
Corina Tripammer
Tel: 01 / 533 93 23 22
Mail: tripammer@zivilschutzverband.at
Web: www.safety-tour.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011