PK Arbeitszeitflexibilisierung - Umfrage, 18.06.2015, 10:00 Uhr, WKÖ

Wien (OTS) - In Österreich wird von Arbeitnehmer-Vertretern zunehmend eine kürzere Arbeitszeit bei vollem Lohnausgleich und mehr Urlaub verlangt. Damit soll die Arbeitslosigkeit gesenkt werden.
Im Gegensatz dazu hält die Wirtschaft eine Entlastung der Betriebe für nötig und lehnt Mehrbelastungen ab. Welche Schritte auch in Österreich wirksam und notwendig wären, um mehr Wachstum und Beschäftigung zu schaffen, beleuchten wir im Rahmen einer PRESSEKONFERENZ zu der wir herzlich einladen!

Zusätzlich stellen wir eine aktuelle Umfrage unter Österreichs Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern vor, die einen klaren Befund über Präferenzen bei Arbeitszeit und Flexibilität gibt.

Ihre Gesprächspartner sind:

  • Christoph LEITL, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich
  • Werner BEUTELMEYER, Institutsvorstand und Geschäftsführer Market Institut
  • Ulrich SCHUH, Forschungsvorstand Eco Austria (Institut für Wirtschaftsforschung)

Zeit: Donnerstag, 18. Juni 2015, 10 Uhr
Ort: WKÖ, Wiedner Hauptstraße 63, 1040 Wien, Saal 3.

Arbeitszeitflexibilisierung - Umfrage

in Österreich wird von Arbeitnehmer-Vertretern zunehmend eine
kürzere Arbeitszeit bei vollem Lohnausgleich und mehr Urlaub
verlangt. Damit soll die Arbeitslosigkeit gesenkt werden.

Im Gegensatz dazu hält die Wirtschaft eine Entlastung der Betriebe
für nötig und lehnt Mehrbelastungen ab. Welche Schritte auch in
Österreich wirksam und notwendig wären, um mehr Wachstum und
Beschäftigung zu schaffen, beleuchten wir im Rahmen einer

PRESSEKONFERENZ

zu der wir herzlich einladen!

Zusätzlich stellen wir eine aktuelle Umfrage unter Österreichs
Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern vor, die einen klaren Befund
über Präferenzen bei Arbeitszeit und Flexibilität gibt.

Ihre Gesprächspartner sind:

• Christoph LEITL, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich
• Werner BEUTELMEYER, Institutsvorstand und Geschäftsführer Market
Institut
• Ulrich SCHUH, Forschungsvorstand Eco Austria (Institut für
Wirtschaftsforschung)

Datum: 18.6.2015, 10:00 - 11:30 Uhr

Ort:
Wirtschaftskammer Österreich Saal 3
Wiedner Hauptstraße 63, 1040 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Mag. Rupert Haberson
T:(+43) 0590 900-4362, F:(+43) 0590 900-263
presse@wko.at
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0004