Tiroler Jungbäcker gewinnen den Bundeslehrlingswettbewerb der Bäcker 2015 in Salzburg

2x Tirol vor Oberösterreich

Wien (OTS) - Die 17 besten österreichischen Bäckerlehrlinge kämpften am 15. Juni 2015 in der Shopping Arena Salzburg vor Publikum um Gold, Silber und Bronze. Sie stellten in 9 Disziplinen - vom Brotwirken bis zum Schaugebäck - ihr Können unter Beweis. Die Branche war sich einig: Sie erfüllten die Wettbewerbsaufgaben mit großem Erfolg und hoher handwerklicher Fertigkeit.

Für Tirol war der Bundeslehrlingswettbewerb der Bäcker ein voller Erfolg, denn die ersten zwei Stockerlplätze gingen an zwei junge Tiroler.

Florian ÖGG vom Lehrbetrieb Gurgltalbrot in Nassereith, siegte vor Patrick Schmid vom Lehrbetrieb Ötztal Bäck GmbH in Sölden. Den 3. Gesamtrang sicherte sich Cornelia Zöbl (OÖ) vom Lehrbetrieb Josef Scharinger in Haag am Hausruck.

Auch in der Bundesländerwertung siegte Tirol vor Oberösterreich und Salzburg.

"Dieser Wettbewerb hat die hervorragenden Leistungen der österreichischen Bäckerjugend hervorgehoben und somit die hohe Qualität der Ausbildung in den Bäckerbetrieben" erklärt Innungsmeister KommR Josef Schrott. "Beim Bundeslehrlingswettbewerb der Bäcker treten die Besten der Besten an. Sie sind die Zukunft unserer Bäckerbranche!", stellt Bäckermeister und Oberjuror KommR Kurt Kainz stolz fest.

Die rund 1.740 gewerblichen Bäckerbetriebe haben ca. 1,5 Milliarden Euro Umsatz erzielt. In Österreichs Bäckereien sind rund 21.600 ArbeitnehmerInnen beschäftigt. Mit rund 1000 Lehrlingen ist das Bäckerhandwerk ein wichtiger Ausbildner im Lebensmittelbereich. (PWK456/us)

Rückfragen & Kontakt:

DI Anka Lorencz
Bundesinnung der Lebensmittelgewerbe
Telefon: +43 5 90 900 3650
lebensmittel.natur@wko.at
http://www.lebensmittelgewerbe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0003