Das designforum Wien zeigt Tiroler Grafikdesign von 1900 bis heute

Ausstellung »Ikonen und Eintagsfliegen. Arthur Zelger und das Grafikdesign in Tirol", von 23. Juni – 6. September 2015 / Eröffnung am 22. Juni, 18.30 Uhr im designforum Wien

Wien (OTS) - Arthur Zelgers Arbeiten erzählen die Entstehungsgeschichte von Plakaten und Logos nach, die zu Ikonen wurden - obwohl sie eigentlich nie mehr sein wollten als »Eintagsfliegen«, wie es Zelger selbst ausdrückte. Zelgers Arbeiten werden begleitet von jenen weiterer bedeutender Gestalter des Landes, wie Ernst Insam, Maria Rehm, Gustav Sonnewend oder Helmut Benko und von Beispielen herausragender grafischer Arbeiten bis herauf in die Gegenwart.

»Ikonen und Eintagsfliegen« setzt das Tiroler Grafikdesign auch in Beziehung zu Entwicklungen in der unmittelbaren Nachbarschaft: der Schweizer Grafik, der Mailänder Designszene, der Hochschule für Gestaltung (HfG) Ulm - dort kam in den 1950er-Jahren jenes Grafikdesign zur Hochblüte, das heute noch als »modern« gilt. Was macht diese Grafik »modern«, und welche Spuren finden sich davon im Tiroler Grafikdesign? Die Ausstellung entwirft eine Skizze zu Geschichte und Gegenwart des Tiroler Grafikdesigns.

KuratorInnen: Anita Kern (Leitung), Kurt Höretzeder

Die Ausstellung wird präsentiert vom Innsbrucker Forum für visuelle Gestaltung WEISSRAUM

Presserundgang: Montag, 22. Juni 2015, 10.30 Uhr

Durch KuratorInnendie Ausstellung führen die KuratorInnen Anita Kern und Kurt Höretzeder. Um Anmeldung wird gebeten: presse@designforum.at

www.weissraum.at/ikonen
Pressedownload: www.designforum.at/w/press

Rückfragen & Kontakt:

Irene Jäger
Presse & Öffentlichkeitsarbeit
designforum Wien
MQ, Museumsplatz 1, 1070 Wien
T (+43-1) 524 49 49-28
www.designforum.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEA0001