Mehr Sicherheit durch neue Druckknopfampel in Poysdorf

Seit kurzem in Betrieb

St. Pölten (OTS/NLK) - Um die Verkehrssicherheit für Fußgängerinnen und Fußgänger auf der Landesstraße B 7 im Bereich des Rathauses in Poysdorf zu erhöhen, wurde eine neue Druckknopfampel beim bestehenden Schutzweg B 7 errichtet. Verkehrszählungen haben gezeigt, dass die Landesstraße B 7 im Bereich des Schutzweges in Spitzenstunden mit einem Verkehrsaufkommen von über 1.000 Fahrzeugen frequentiert wird.

Die neue Ampelanlage ist für den Kfz-Verkehr an der Landesstraße B 7 auf Dauergrün geschaltet. Eine Umschaltung mittels Druckknopftaste erfolgt erst bei Anmeldung von Fußgängern, welche die B 7 queren wollen. Für das Überqueren der B 7 steht den Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern eine Grünzeit von zehn Sekunden und eine Schutzzeit (von Ende des Fußgängergrüns bis Beginn des Fahrzeuggrüns) von sechs Sekunden zur Verfügung.

Die Elektroarbeiten wurden von der Firma Alois Zetsch GmbH aus Großweikersdorf ausgeführt. Die notwendigen Fundierungs- und Grabarbeiten für die Masten und Leerverrohrungen wurden von der Straßenmeisterei Poysdorf durchgeführt. Die Arbeiten konnten in einem Zeitraum von vier Wochen abgeschlossen werden. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 21.000 Euro und werden vom Land Niederösterreich getragen.

Nähere Informationen: Amt der NÖ Landesregierung, Gruppe Straße, Bürgerinformation, Gerhard Fichtinger, Telefon 0676/812-60141.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
02742/9005-12174
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0007