Radziszewska für gemeinsames Vorgehen der EU im Ukraine-Konflikt

Kopf empfängt polnische Vize-Parlamentspräsidentin im Hohen Haus

Wien (PK) - Die Vizemarschallin des polnischen Sejm, Elzbieta Radziszewska, stattete heute dem österreichischen Parlament einen Besuch ab. In der Aussprache mit dem Zweiten Nationalratspräsidenten Karlheinz Kopf standen vor allem die aktuelle politische Situation in ihrem Heimatland sowie die Krise in der Ukraine im Mittelpunkt. Radziszewska war überzeugt davon, dass Europa in Bezug auf die russische Politik mit einer gemeinsamen Stimme sprechen müsse, da sonst eine ganze Region destabilisiert werde.

NR-Präsident Karlheinz Kopf betonte die traditionell guten bilateralen Beziehungen, die nicht nur in der Politik, sondern auch auf kultureller und sozialer Ebene ihren Ausdruck finden. Er hoffe auch, dass die EU-Sanktionen gegenüber Russland, die für die Wirtschaft nicht leicht zu verkraften sind, ihre Wirkung zeigen und der Konflikt letztendlich auf friedliche Weise gelöst werden könne. (Schluss) sue

HINWEIS: Fotos von diesem Besuch finden Sie im Fotoalbum auf www.parlament.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der Parlamentsdirektion
Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272
pressedienst@parlament.gv.at

http://www.parlament.gv.at
www.facebook.com/ParlamentWien
www.twitter.com/oeparl

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0003