DB Schenker weiter auf Expansionskurs: Eröffnung neuer Firmenzentrale in Ungarn

Inbetriebnahme von neuem Logistikzentrum auf über 30.000 Quadratmetern • Bündelung aller Speditionssparten an einem Standort

Mit der örtlichen Zusammenführung sämtlicher Aktivitäten am neuen Standort setzen wir erfolgreich unseren langfristigen Expansionskurs in Ungarn fort und können höchste Kundenanforderungen rasch und effizient aus einer Hand anbieten
Kurt Leidinger, CEO von DB Schenker in Österreich und Südosteuropa

Wien (OTS) - Mit einer feierlichen Zeremonie eröffnete DB Schenker Logistics am 15. Juni 2015 gemeinsam mit der österreichischen Wirtschaftsdelegierten in Budapest, Frau Dr. Erika Teoman-Brenner, sowie dem geschäftsführenden Vorstand der Deutsch-Ungarischen Industrie- und Handelskammer, Herrn Gabriel A. Brennauer, und weiteren Ehrengästen die neue Firmenzentrale und das neue Speditionsterminal in Budapest-Szigetszentmiklós. Die DB Schenker Landesgesellschaft Schenker Kft. legt damit den Grundstein für weiteres Wachstum in dieser Region und schließt erfolgreich den 2010 gestarteten Integrationsprozess sämtlicher Speditionssparten und ungarischen Joint-Ventures ab.

„Mit der örtlichen Zusammenführung sämtlicher Aktivitäten am neuen Standort setzen wir erfolgreich unseren langfristigen Expansionskurs in Ungarn fort und können höchste Kundenanforderungen rasch und effizient aus einer Hand anbieten“, freut sich Kurt Leidinger, CEO von DB Schenker in Österreich und Südosteuropa. Künftig sind damit Landverkehr, Luft- und Seefracht, Kontraktlogistik sowie Messespeditionen in der ungarischen Hauptstadt unter einem Dach angesiedelt.

Die neuen 30.000 Quadratmeter großen Umschlag- und Logistikhallen erfüllen die höchsten Auflagen für Sicherheit nach TAPA und Hygiene (HACCP). Als erstes Gebäude in Ungarn wurde das Umschlaglager nach den strengen BREEAM-Richtlinien zertifiziert, zudem steht ein eigenes ADR-Lager für Gefahrengüter zur Verfügung. Am neuen Terminal werden insgesamt rund 400 Mitarbeiter beschäftigt sein.

Auch in Österreich investiert DB Schenker aktuell kräftig. Für 11 Mio. Euro entsteht bis September in St. Pölten ein neues umweltfreundliches Logistik-Zentrum. DB Schenker verdreifacht damit seine Fläche in Niederösterreich und schafft Kapazität für 100 Arbeitsplätze. 

140-jährige Tradition in Ungarn

Bereits 1874, also vor über 140 Jahren, eröffnete Gottfried Schenker nach der Gründung seiner Spedition in Wien im Jahr 1872, seine erste Auslandsniederlassung in Budapest. Die heutige Schenker Kft. wurde nach dem Fall des Eisernen Vorhangs 1992 gegründet. Für die beiden Geschäftsführer der Schenker Kft., Dr. Árpád Vásárhelyi, zuständig für die Bereiche Landverkehr und Bahnspedition, und Sándor Barényi, zuständig für Luft- und Seefracht sowie Kontraktlogistik, ist die neue Firmenzentrale mehr als nur die Fortsetzung einer 140-jährigen Tradition. „Mit der erfolgreichen Integration aller Abteilungen und Sparten haben wir die Grundlage für ein weiteres Wachstum auf dem ungarischen Markt geschaffen“, so Vásárhelyi und Barényi.

Rückfragen & Kontakt:

DB Schenker in Österreich
Maximilian Floegel, Marketing & PR
+43 (0) 5 7686-210 124
maximilian.floegel@dbschenker.com

Mehr Informationen: http://newsroom.schenker.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DBS0001