Großes Interesse am Bildungscampus Sonnwendviertel

Wien (OTS) - Der Bildungscampus Sonnwendviertel kann seit seiner Eröffnung im Herbst des Vorjahres einen wahren "Besucheransturm" verzeichnen: Insgesamt 30 Fachdelegationen mit 260 BesucherInnen aus Österreich und Europa haben seit Oktober 2014 den innovativen Bildungsbau besucht, der nicht nur architektonisch, sondern auch pädagogisch Maßstäbe setzt. "Wir konnten am Campus unter anderem Delegationen der Schweizer Universität, der Stadt Pristina, der Städte Villach und Graz, der Wirtschaftskammer Außenwirtschaft, des Städtetages und zahlreicher Bundesländer begrüßen", betont Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch.

Besonders groß ist das Interesse an der innovativen Anordnung der Räume von Kindergarten, Volksschule und Mittelschule: Im Mittelpunkt stehen die sogenannten "Marktplätze" mit variablen Möbeln, die von allen Kindern gemeinsam genutzt werden können, rundherum sind Unterrichts- und Projekträume angeordnet. Weiters gibt es auch eine sogenannte "Freiklasse" mit Sonnenschutz und einer Tafel im Freien. Auch der Garten ist von überall unmittelbar erreichbar.

Ein wesentlicher Schwerpunkt ist aber auch das Miteinander von Kindergarten und Schule am Campus: Gemeinsame Räume wie eine zentrale Bibliothek, ein großer Turnsaal und ein Gymnastikraum, eine große zentrale Halle mit einer sogenannten "Theatertreppe" sowie weitläufigen Außenanlagen stehen allen Kindern zur Verfügung.

Für die Planung des Projektes zeichnet die Architektengruppe PPAG architects verantwortlich. Im Vorjahr wurde der Bildungscampus auch für den Preis der Europäischen Union für zeitgenössische Architektur, den "Mies van der Rohe Award", nominiert, der alle zwei Jahre verliehen wird.

Pressebilder demnächst unter http://www.wien.gv.at/pressebilder abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Michaela Zlamal
Mediensprecherin Stadtrat Christian Oxonitsch
+43 1 4000-81930
michaela.zlamal@wien.gv.at
http://www.oxonitsch.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005