„IM ZENTRUM“ über Zelte, Zaudern und Gezerre – Wohin mit den Flüchtlingen?

Am 14. Juni um 22.00 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - In einer Woche läuft das Ultimatum von Innenministerin Johanna Mikl-Leitner an die Bundesländer ab: Entweder es werden ausreichend Quartiere für Flüchtlinge bereitgestellt oder sie wird Kasernen dafür öffnen - gegen zahlreiche Widerstände. Sechs der neun Bundesländer erfüllen weiterhin ihre Quote nicht - und es wird immer schwieriger, denn es kommen immer mehr.
Wo bleibt der Masterplan in der Flüchtlingsfrage? Warum sind die Widerstände in manchen Gemeinden so groß? Ist Österreichs Umgang mit Flüchtlingen schändlich - oder im Vergleich zu anderen Ländern sogar vorbildlich?
Darüber diskutieren am Sonntag, dem 14. Juni 2015, um 22.00 Uhr in ORF 2 bei Ingrid Thurnher im in HD produzierten "IM ZENTRUM":

Christine Baur
Landesrätin Tirol, Die Grünen

Manfred Haimbuchner
Landesrat OÖ, FPÖ

Andreas Babler
Bürgermeister Traiskirchen, SPÖ

Sepp Schellhorn
Gastronom, Nationalratsabgeordneter NEOS

Klaus Schwertner
Caritas Wien

"IM ZENTRUM" ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand und auch als Live-Stream abrufbar.

Das gesamte TV-Angebot des ORF - ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + - ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0015