FSG Wien: Kampf für Erhalt und Ausbau der Rechte der ArbeitnehmerInnen lohnt sich

Sommer gratuliert GewinnerInnen der Betriebsratswahlen in der ÖBB Infra AG und ihren Tochterunternehmen

FSG Wien (OTS) - "Mit einem Plus von weit mehr als zwei Prozent schafften die BelegschaftsvertreterInnen der Liste FSGvida das beste Wahlergebnis bei den Betriebsratswahlen in der ÖBB Infra AG und ihren Tochterunternehmen Immo Gmbh, Mungos Gmbh und Rail Equipment Gmbh", gratuliert FSG-Wien-Landesgeschäftsführer Gottfried W. Sommer den GewinnerInnen.

"Die Arbeit der Kolleginnen und Kollegen wurde mit mehr als 95 Prozent der Stimmen eindrucksvoll honoriert", so Sommer. Der Kampf für die Aufrechterhaltung und den Ausbau der Rechte der ArbeitnehmerInnen, für den Erhalt von Arbeits- und Lehrplätzen sowie der österreichischen Infrastruktur für die arbeitenden Menschen habe sich ausgezahlt.

"Diesen erfolgreichen Weg gilt es weiterzugehen. Die sozialdemokratischen Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter setzen sich für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in unserem Land ein, im Betrieb/auf den Dienststellen, aber auch darüber hinaus haben ihre Stimmen Gewicht", sagt Sommer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

FSG Wien
Tel. 01/53444 39504
www.fsgwien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGS0004