ORF III am Wochenende: „Die Vergessenen des Zweiten Weltkriegs“, „Hitlers Helfer“ und Otto Schenk in „Erlebnis Bühne“

Außerdem: „Ausgeliefert: Kosaken in Lienz“ und Bischofsweihe von Wilhelm Krautwaschl live aus dem Grazer Dom

Wien (OTS) - Am Samstag, dem 13. Juni 2015, setzt ORF III die vierteilige Reihe "Die Vergessenen des Zweiten Weltkriegs", die gleichzeitig den Abschluss des großen ORF-Schwerpunkts rund um die Republiksjubiläen bildet, fort. Unterstützt von namhaften Historikern erinnern die Folgen "Die Deutschen entlang der Karpaten" (20.15 Uhr) und "Umstrittenes Dreiländereck" (21.00 Uhr) an jene zwölf Millionen Deutsche in Ost- und Südosteuropa, die während und nach dem Zweiten Weltkrieg verschleppt, vertrieben und enteignet wurden. Um 21.50 Uhr folgt mit "Schirach - der Hitlerjunge" eine weitere Episode der Dokumentationsreihe "Hitlers Helfer" über Baldur von Schirach, der als Jugendführer, erklärter Antisemit und schließlich Gauleiter und Reichsstatthalter von Wien für die Deportation der Juden aus der Stadt hauptverantwortlich war. Zum Abschluss beleuchtet "Ausgeliefert: Kosaken in Lienz" (22.45 Uhr) die Tragödie an der Drau, die sich im Jahr 1945 in Kärnten und Osttirol ereignete. Entgegen anderslautender Zusagen lieferten die Briten die Kosaken im Sinne der "Zwangsrepatriierung" an die Sowjets aus. Aus Furcht vor Verfolgung durch sowjetische Organe sprangen Mütter mit ihren Kindern in die eiskalte Drau, Männer erhängten oder erschossen sich, viele andere überlebten den Transport in die Gefangenenlager nicht.

Am Sonntag, dem 14. Juni 2015, überträgt ORF III ab 14.00 Uhr die Bischofsweihe von Wilhelm Krautwaschl live aus dem Grazer Dom. Krautwaschl wird von Erzbischof Franz Lackner sowie seinen beiden Vorgängern zum 58. Bischof der Diözese Graz-Seckau geweiht. ORF-Korrespondentin Mathilde Schwabeneder, "Steiermark heute"-Moderator Franz Neger und Pater Karl Schauer führen durch das Programm. Ein Porträt des Bischofs bietet am 14. Juni auch die "Orientierung" in ORF 2.
Um 19.25 Uhr präsentiert ORF III den "Österreichischen Musiktheaterpreis 2015", bei dem am Montag, dem 8. Juni, im Ronacher in Wien Künstlerinnen und Künstler aus den Genres Oper, Operette, Ballett und Musical in elf Kategorien geehrt wurden. Den Opernfreunden und "Erlebnis Bühne"-Seherinnen und -Sehern bestens bekannt, nahm der polnische Bariton Piotr Beczala den ORF-III-Preis von Moderatorin Barbara Rett entgegen.
Der "Erlebnis Bühne"-Hauptabend steht danach ganz im Zeichen der Bühnenlegende Otto Schenk - er feierte am 12. Juni seinen 85. Geburtstag. Als Opernregisseur glänzt er um 20.15 Uhr in der Inszenierung des "Fidelio" aus der Wiener Staatsoper im Jahr 1978. Unter der musikalischen Leitung von Leonard Bernstein sind u. a. Rene Kollo, Hans Helm, Gundula Janowitz, Hans Sotin und Manfred Jungwirth zu sehen.
In Xaver Schwarzenbergers musikalischer Krimikomödie "Duett" (23.10 Uhr) aus dem Jahr 1992 gibt Otto Schenk schließlich einen Wiener Kommissar und glühenden Verehrer der weltberühmten Opernsängerin Vera Litassy-Eltz (Agnes Baltsa), die unter Mordverdacht gerät. In weiteren Rollen zu sehen sind Elfriede Ott, Karlheinz Hackl, Cornelius Obonya, Bibiana Zeller und Josef Hader.
Am Dienstag, dem 16. Juni, ist Großmeister Otto Schenk außerdem zu Gast im Büchermagazin "erLesen".

Die Details zu "Die Vergessenen des Zweiten Weltkriegs" am Samstag:

Teil drei der "zeit.geschichte"-Reihe behandelt "Die Deutschen entlang der Karpaten" (20.15 Uhr): Als Hitler 1939 Polen angreift, jubeln ihm viele sogenannte Volksdeutsche zu. Nach 1945 fordert Stalin von den ehemaligen Verbündeten Hitlerdeutschlands Kontingente an arbeitsfähigen Deutschen, was zur Deportation von mehreren Hunderttausenden Zwangsarbeitern führt.
"Umstrittenes Dreiländereck" (21.10 Uhr), der letzte Teil der Dokumentationsreihe, widmet sich schließlich der deutschsprachigen Minderheit im Dreiländereck Österreich, Italien und Slowenien.
Mit dem Einmarsch Hitlers in Jugoslawien im April 1941 veranlasste Heinrich Himmler die sofortige Umsiedlung der von ihm sogenannten Volksdeutschen der Gottschee, einem Gebiet im heutigen Slowenien. Um Platz für sie zu schaffen, wurden in der Untersteiermark etwa 30.000 slowenische Bauern abgesiedelt, die nur wenige Stunden Zeit hatten, ihre Häuser zu verlassen.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF - ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + - ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0009