Mehrere Auffahrunfälle wegen alkoholisierter Fußgängerin

Wien (OTS) - Das Missachten einer roten Ampel durch eine Fußgängerin dürfte gestern der Auslöser für zwei Auffahrunfälle gewesen sein. Die 38-Jährige wollte gegen 09:45 Uhr den Lerchenfelder Gürtel (7.) auf einem Schutzweg überqueren. Nachdem sie drei Fahrstreifen passiert hatte musste ein herannahender PKW-Lenker (29) auf der vierten Fahrbahn notbremsen, um eine Kollision mit der Frau zu unterbinden. Zwei dahinter fahrende Autolenker konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kam zu zwei Auffahrunfällen. Die Frau blieb unverletzt, ein Autolenker erlitt leichte Verletzungen. An den drei Fahrzeugen entstand Sachschaden. Bei der 38-Jährigen wurde ein Blutalkoholgehalt von 2,62 g/l festgestellt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
+43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0004