Hypo-U-Ausschuss gibt die Ladung von 20 Auskunftspersonen bekannt

Unter den Geladenen sind Wolfgang Kulterer, Günter Striedinger, Stefan Petzner, Hans Jörg Megymorez und Gert Xander

Wien (PK) - Der Hypo-Untersuchungsausschuss hat heute in seiner 16. Sitzung einstimmig beschlossen, die Ladung von folgenden 20 Auskunftspersonen öffentlich zu machen.

Am 19. Juni 2015 werden die ehemaligen Vorstände der Kärntner Landesholding (KLH) Hans Jörg Megymorez (10.00 Uhr) und Gert Xander (14.00 Uhr) sowie der Forensiker Christian Böhler (16.00 Uhr) als Auskunftspersonen erwartet.

Für den 23. Juni 2015 sind die beiden ehemaligen Kärntner Landesräte Josef Martinz (10.00 Uhr) und Karl Pfeifenberger (13.00 Uhr) und Karl Markut (16.00 Uhr), Mitglied des Kärntner Landtages, geladen.

Am 25. Juni 2015 sollen die beiden ehemaligen KLH-Aufsichtsratsvorsitzenden Günther Pöschl (9.00 Uhr) und Dietmar Schwarzenbacher (12.00 Uhr) sowie Klaus Bussfeld (15.00 Uhr), ehemaliger Aufsichtsrat der Hypo, befragt werden.

Für den 1. Juli 2015 sind Stefan Petzner (10.00 Uhr), ehemaliger Pressespecher von Jörg Haider, Harald Dobernig (15.00 Uhr), ehemaliger Kärntner Landesrat, und Gerald Mikscha (17.30 Uhr), ehemaliger Büroleiter von Jörg Haider, geladen.

Am 14. Juli 2015 werden der Gutachter Alon Shklarek (10.00 Uhr) und die beiden Wirtschaftsprüfer Alexander Greyer (14.00 Uhr) und Walter Groier (17.00 Uhr) erwartet.

Am 15. Juli 2015 sollen Reinhard Zechner (9.00 Uhr), ehemaliger KLH-Vorstand, Josef Kircher (12.30 Uhr), ehemaliger Hypo-Vorstand, und der Wirtschaftsprüfer Gottfried Spitzer (16.00 Uhr) befragt werden.

Schließlich werden am 16. Juli 2015 die ehemaligen Hypo-Vorstände Wolfgang Kulterer (9.00 Uhr) und Günter Striedinger (14.00 Uhr) als Auskunftspersonen im Hypo-U-Ausschuss erwartet.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Kommunique des Ausschusses auf www.parlament.gv.at. (Schluss) wz

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der Parlamentsdirektion
Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272
pk@parlament.gv.at
http://www.parlament.gv.at
www.facebook.com/ParlamentWien
www.twitter.com/oeparl

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0004