Campus-Ball Krems: Prominente Gäste aus Bildung, Forschung und Kultur

Krems an der Donau (OTS) - Campus-Ball Krems: Prominente Gäste aus Bildung, Forschung und Kultur

Am Samstag, dem 13. Juni 2015, erwarten die Veranstalter des ersten Campus-Ball Krems mehr als 1.000 BallbesucherInnen. Zahlreiche renommierte BildungsexpertInnen, ForscherInnen, PolitikerInnen, Wirtschaftstreibende und Kulturschaffende beehren den Ball - unter anderem Landeshauptmann-Stellvertreter Wolfgang Sobotka, Allergieforscherin Erika Jensen-Jarolim, Betriebs- und Volkswirtschaftler Gottfried Haber sowie Kulturexperte Paul Gessl. Der erste Campus-Ball Krems verspricht eine rauschende Nacht in Österreichs schönstem In- und Outdoor-Ballsaal.

In wenigen Tagen ist es soweit: Zum ersten Mal in der Geschichte des Campus Krems veranstalten die drei Bildungseinrichtungen Donau-Universität Krems, IMC Fachhochschule Krems und Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften am Samstag, dem 13. Juni 2015, erstmals einen gemeinsamen Ball. Pünktlich um 20 Uhr werden die Pforten des schönsten In- und Outdoor-Ballsaals geöffnet, die Ball-Eröffnung findet um 21 Uhr statt. Unter Ehrenschutz von Wissenschafts- und Wirtschaftsminister Dr. Reinhold Mitterlehner, Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und dem Kremser Bürgermeister Dr. Reinhard Resch soll der Ball zum gesellschaftlichen Höhepunkt im Bildungs- und Wissenschaftskalender der Region werden - mit dem Ziel, den hohen Stellenwert von Bildung, Wissenschaft und Forschung in Niederösterreich zu verdeutlichen und den Austausch mit der breiten Öffentlichkeit zu fördern. Durch den Abend führt als Moderator Volker Piesczek, Anchorman beim Privatsender PULS4.

Das Ball-Komitee erwartet mehr als 1.000 Ballbesucherinnen und -besucher - u.a. hochrangige Gäste aus Bildung, Wissenschaft und Forschung sowie Wirtschaft und Kultur. In Vertretung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll eröffnet Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka gemeinsam mit Rektor Mag. Friedrich Faulhammer von der Donau-Universität Krems, Geschäftsführerin Mag. Ulrike Prommer von der IMC FH Krems und Rektor Univ.-Prof. Dr. Rudolf Mallinger, von der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften den ersten Campus-Ball Krems. Für die Stadt Krems beehrt den Ball Bürgermeister Dr. Reinhard Resch. Die öffentliche Verwaltung ist vertreten durch Mag. Elmar Pichl, Leiter der Hochschulsektion, sowie Mag. Barbara Weitgruber, Leiterin der Forschungssektion, im Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft.

Folgende Ehrengäste aus Wissenschaft und Forschung werden u.a. erwartet:
Univ.-Prof. DI Dr. Sabine Seidler, Rektorin der Technischen Universität Wien: Im Jahr 2011 wurde die gebürtige Deutsche zur ersten Rektorin der TU Wien gewählt und im Jahr 2014 für eine weitere Amtsperiode wiedergewählt. Ihre Forschungsinteressen liegen im Bereich der Kunststoffdiagnostik, Bruchmechanik und Struktur-Eigenschaftsbeziehungen in Kunststoffen.
Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Schütz, Rektor der Medizinischen Universität Wien: Seit 2004 hat der Mediziner das Amt des Rektors der Meduni Wien inne. Seit April 2005 ist Schütz Präsidiumsmitglied (als Vertreter für die Medizinischen Universitäten) der Österreichischen Rektorenkonferenz.
Univ.-Prof. Dr. Erika Jensen-Jarolim, Leiterin der Abteilung für Komparative Medizin am Messerli Forschungsinstituts am Campus der Veterinärmedizinischen Universität Wien: Die renommierte Allergieforscherin konnte unter anderen zeigen, dass Allergiker ein geringeres Krebsrisiko haben. Zudem untersucht sie, ob auch Tiere allergisch auf Menschen reagieren.
Dr. Martha Keil, Direktorin des Instituts für Jüdische Geschichte Österreichs in St. Pölten: Die Historikerin beschäftigt sich mit der Geschichte der Juden in Österreich - vom Mittelalter bis zur Gegenwart, von ihrer Ansiedlung bis zu ihrer Vertreibung. Im Rahmen von "Sparkling Science" des Wissenschaftsministeriums leitet die Forscherin derzeit das Projekt "Abgemeldet. Die Zwangsumsiedlung der St. Pöltener Jüdinnen und Juden in Wiener Sammelwohnungen 1938-42", das sie gemeinsam mit SchülerInnen erarbeitet.

ProfessorInnen, die von Seiten der Bildungseinrichtungen vertreten sein werden:
Univ.-Prof. DDr. Gottfried Haber, Donau-Universität Krems: Vizedekan der Fakultät für Gesundheit & Medizin, stv. Leiter des Departements für Gesundheitswissenschaften, Leiter des Zentrums für Management im Gesundheitswesen, Leiter des Forschungsbereichs Wirtschafts-, Budget-und Finanzpolitik. Der 42-jährige Betriebs- und Volkswirtschaftler arbeitet in einem der wichtigsten und gesellschaftspolitisch bedeutsamsten Forschungsfelder unserer Zeit: Als Professor für Wirtschafts- und Finanzpolitik beschäftigt er sich mit Fragen der Verteilungsgerechtigkeit, des Wirtschaftswachstums und der Wirtschaftspolitik im Allgemeinen. Haber wurde 2014 als Kandidat für das Amt des Finanzministers gehandelt. Haber ist zudem Experte für Gesundheitsökonomik und beschäftigt sich als solcher mit der künftigen Finanzierung des Gesundheitssystems in Hinblick auf demographische Veränderungen und den technischen Fortschritt.

Aus Kunst und Kultur beehren den Campus-Ball Krems u.a.:
DI Paul Gessl, Geschäftsführer der NÖ Kulturwirtschaft GesmbH (NÖKU):
Seit mehr als 15 Jahren leitet Gessl die größte Kulturmanagement-Organisation Niederösterreichs. Die NÖKU vereint 12 Tochtergesellschaften mit 32 Kunstbetrieben im Ausstellungs- und Veranstaltungsbereich - u.a. die Kunsthall Krems, Grafenegg, das Festspielhaus und das Landestheater St.Pölten. Der Weinviertler steht mit seiner engagierten Arbeit für die erfolgreiche Verquickung von Kunst, Kultur und unternehmerischem Denken.
Rafaela Pröll, Mode- und Peoplefotografin: Die gebürtige Vorarlbergerin zählt zu Österreichs kreativsten KünstlerInnen im Bereich der Mode- und Porträtfotografie. Für ihre Advertorials (u.a. für das Magazin FIRST, den Wiener oder Presse Schaufenster) ist Pröll international unterwegs - von Los Angeles über Sydney bis Beirut. Zu ihren Kunden zählen das Wiener Traditionsmodehaus Popp & Kretschmer, Vöslauer oder ORF. Für das Land NÖ, Abteilung Wissenschaft & Forschung hat die Fotografin in zwei Bildbänden ("Land schafft Wissen"/2012 und "Wissen schafft Land"/2013) renommierte WissenschaftlerInnen in und aus Niederösterreich porträtiert.

Schönster In- und Outdoor-Ballsaal Österreichs

Für eine Nacht verwandelt sich das Studien- und Forschungsareal des Campus Krems in Österreichs schönsten In- und Outdoor-Ballsaal: Mit Musik, Tanz, einem abwechslungsreichen Entertainment-Programm sowie kulinarischen Köstlichkeiten und Weinen aus der Region vereint die Veranstaltung die Tradition der österreichischen Ballkultur mit dem Flair der Wachauer Weinlandschaft. Die Einrichtungen des Campus Krems nutzen den Rahmen eines sommerlichen Balls, um ein überregionales Signal für die Werte dieser erfolgreichen Bildungs- und Wissenschaftslandschaft zu setzen: Exzellenz, Innovation und Vielfalt.

Die Science Lounge zählt zu den Programmhöhepunkten des Campus-Ball Krems: Neben einer Video-Installation zu "Wissenschaft & Forschung in Niederösterreich" erwartet die Ballgäste eine ausgeklügelte Molekularküche mit kulinarischen Kreationen wie dem "NÖ-Wissenschaftstoast" oder dem "NÖ-Cocktail" in den Landesfarben. Auf jede/n BallbesucherIn wartet ein Glas Sekt, mit freundlicher Unterstützung durch die Weinkellerei Lenz Moser. Die Balleröffnung gestaltet das Ensemble "Tremblazz". Die ProfitänzerInnen der Tanzschule Arthur Murray bieten den Gästen zu Mitternacht eine beeindruckende Dance-Show.

Das musikalische Programm stellt ein Potpourri verschiedenster Stilrichtungen dar: von klassischer Tanzmusik mit der Pepe All Star Band über Lounge-Klänge mit dem Jazz & Swing-Trio Julie & Friends bis zur modernen Disco-Hits - gemixt von DJ Stephan Suchomel in der Clubbing-Area. Ebenso mit dabei: die Blues Bros. Corporation sowie Volker Pieszcek und Pepe Schütz von "The Rats are back" in der Late Night Show.

Ballkarten sind erhältlich unter www.campusball.at

Rückfragen & Kontakt:

Ein gemeinsame Veranstaltung der drei Einrichtungen des Campus Krems:
Donau-Universität Krems
IMC Fachhochschule Krems
Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften

Eva-Maria Gruber
M: +43 664 5056211
E: evamaria.gruber@kl.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0015