5 Jahre LesepatInnen

Wien (OTS/rk) - "Das Projekt "LesepatInnen", das vor 5 Jahren gestartet wurde, ist ein Riesenerfolg. Mit dem heutigen Tag finden sich bereits 1500 LesepatInnen wienweit im Einsatz und unterstützen unsere Kinder beim Lesen lernen", stellten Wiens Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch und die Amtsführende Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl bei einer Dankeschönveranstaltung im Stadtschulrat für Wien heute fest.

Die Initiative "LesepatInnen" wurde vor 5 Jahren ins Leben gerufen, um leseschwache Kinder zu unterstützen: SeniorInnen kommen ehrenamtlich an Schulen, um mit Kindern das Lesen zu üben. Im Regelfall kommen die PatInnen in der Lesestunde, die ein fixer Bestandteil im Stundenplan der Volksschule ist. Jedes Kind erhält damit 25 Minuten Intensivbetreuung. "Das Projekt "LesepatInnen" hilft speziell SchülerInnen mit Leseschwächen, sie werden so gezielt gefördert. Dafür möchte ich mich sehr herzlich bedanken! Ein weiterer Aspekt ist des gemeinsame Lesen von Jung und Alt: Mit dieser Initiative gelingt auch ein wichtiger Brückenschlag zwischen den Generationen!", so Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl. Neben der Verbesserung der Lesekenntnisse ist die besondere Zuwendung durch einen Lesepaten/eine Lesepatin eine Bereicherung für viele Kinder und sie genießen diese Betreuung.

Wiens Bildungsstadtrat Chrsitian Oxonitsch: "Die Initiative "LesepatInnen" hat sich zum großen Erfolgsprojekt an unseren Schulen entwickelt. Die LesepatInnen stellen heute eine wichtige Ergänzung zum pädagogischen Angebot dar. Denn Lesen zählt zu den wichtigsten Grundkompetenzen eines jeden Menschen. Erst wenn das Lesen funktioniert, können neue Lerninhalte vermittelt werden. Ich möchte vor allem den LesepatInnen für ihr großartiges Engagement danken, aber auch all jenen, die dieses richtungsweisende Projekt organisatorisch tatkräftig unterstützen!" (schluss) ssr

Rückfragen & Kontakt:

Michaela Zlamal
Mediensprecherin StR Christian Oxonitsch
Tel. +43 1 4000-81930
E-Mail: michaela.zlamal@wien.gv.at

Matias Meißner und Dragana Lichtner
Medien- und Pressereferat des Stadtschulrates
Telefon: 01 525 25-77014
E-Mail: matias.meissner@ssr-wien.gv.at,
dragana.lichtner@ssr-wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0031