Journalismus in China

2. Chinesisch-österreichisches Journalisten-College war ein voller Erfolg

Wien (OTS) - Am Donnerstag, 11. Juni 2015 fand im Vienna International PressCenter des Österreichischen Journalisten Club (ÖJC) in Wien das 2. Chinesisch-Österreichische Journalisten College statt. Das erste College war 2014 in Peking.

Die Veranstaltung wurde gemeinsam vom Österreichischen Journalisten Club , China Radio International (CRI) und dem Konfuzius-Institut an der Universität Wien (KI) durchgeführt. Das College wurde von S.E. Zhao Bin, Chinesischer Botschafter in Österreich, dem Leiter der Presseabteilung des Österreichischen Außenministeriums Gesandter Mag. Martin Weiss, dem Präsidenten des Österreichischen Journalisten Clubs, Fred Turnheim, dem Vizeintendanten von CRI Wang Minghua, Univ. Prof. Dr. Fritz Hausjell, Institut für Publizistik der Universität Wien, und dem Direktor des Konfuzius-Instituts Univ. Prof. Dr. Richard Trappl eröffnet.

Den Hauptvortag hielt Chen Yan, Moderatorin der deutschen Abteilung von CRI. In Ihrer Präsentation stellte sie die Arbeit und Bedeutung von CRI und insbesondere das Kooperationsprojekt "TANDEM" vor.

Die TV-Sendung "TANDEM" zeigt Österreich und China aus den verschiedensten Perspektiven und ist im Internet weltweit abrufbar. Nach der ersten Staffel dieser Sendereihe wird eine weitere unter besonderer Mitwirkung des Konfuzius-Instituts für Herbst geplant.

Im Auditorium befanden sich neben zahlreichen Studierenden der Universität Wien, die sehr interessiert zuhörten und sich rege an der Diskussion beteiligten, auch Journalisten, Publizisten und an China Interessierte .

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Journalisten Club
Margarete Turnheim
Generalsekretariat
+43 1 98 28 555-0
office@oejc.at
www.oejc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OJC0001