stadtUNbekannt: Die Strudlhofstiege am Alsergrund

inwien.at-Serie zeigt das Kleinod mit großer literarischer Vergangenheit: www.inwien.at/stadtUNbekannt-Strudlhofstiege.html

Wien (OTS/RK) - "Viel ist hingesunken uns zur Trauer und das Schöne zeigt die kleinste Dauer" - die Strudlhofstiege ist Romanvorlage, Jugendstiljuwel und touristischer Magnet im neunten Bezirk. Die inwien.at-Serie stadtUNbekannt besucht die 58 Stufen aus Kalkstein, zeigt den geschmiedeten Fischkopf und erklärt, warum "Strudel" im Lauf der Zeit zu "Strudl" wurde.

Die stadtUNbekannt-Reportage samt Fotostrecke jetzt online auf www.inwien.at/stadtUNbekannt-Strudlhofstiege.html.

Über stadtUNbekannt

Die inwien.at-Serie stadtUNbekannt zeigt versteckte und teils unzugängliche Orte der Bundeshauptstadt - vom Dachboden des Wiener Rathauses hinunter in die stillgelegten "Geistertunnel" der U-Bahn hinauf auf die Spitze des Donaustädter DC Towers. Alle Artikel der Serie stadtUNbekannt jetzt online auf www.inwien.at/stadtunbekannt.html. (Schluss) esl

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion
01 4000-81081
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0025