ORF III am Freitag: Wolfgang Böck in „Willkommen in Wien“ und gemeinsam mit Angelika Niedetzky bei „Denk mit Kultur“

Außerdem: „ORF-III-Künstlergespräche“ mit Bibiana Zeller, Ruth Klüger in „Kultur Heute“, Kulturwetter mit Christa Kummer und „Spiel im Morgengrauen“

Wien (OTS) - Einen Fernsehabend im Zeichen rot-weiß-roter Kultur und Unterhaltung präsentiert ORF III am Freitag, dem 12. Juni 2015: Bei den "ORF-III-Künstlergesprächen" ist um 19.20 Uhr Kammerschauspielerin Bibiana Zeller zu Gast und teilt mit Moderatorin Ani Gülgün-Mayr neben Kindheitserinnerungen zu Beginn des Zweiten Weltkrieges auch humorvolle Anekdoten aus ihrer Karriere. Anschließend ist die renommierte und vielfach preisgekrönte Literaturwissenschafterin und Schriftstellerin Ruth Klüger, die heute mit dem Ehrendoktorat der Universität Wien gewürdigt und morgen mit dem Paul-Watzlawick-Ehrenring ausgezeichnet wird, bei "Kultur Heute" (19.50 Uhr).
Zum Start des Kultursommers präsentiert ORF-Wetterexpertin Christa Kummer ab sofort immer freitags das Wochenendwetter alternierend mit Marcus Wadsak für drei Sommerveranstaltungen in Österreich.

Kult-Kieberer Wolfgang Böck ist im Hauptabend in der ORF-Koproduktion "Willkommen in Wien" (20.15 Uhr) zurück im Amt. In Nikolaus Leytners Kriminalkomödie aus dem Jahr 2010 muss Böck als grantelnder Wiener Kriminalbeamter mit seinem neuen ehrgeizigen deutschen Kollegen (Florian Bartholomäi) zurechtkommen. Neben den beiden Hauptdarstellern stand ein Ensemble aus österreichisch-deutschen Publikumslieblingen vor der Kamera, u. a. Johannes Silberschneider, Julia Stemberger, Aglaia Szyszkowitz, Heinz Hoenig und Ursula Strauss.

Wolfgang Böck ist auch im Anschluss bei "Denk mit Kultur" (21.50 Uhr) an der Seite von Schauspielerin und Kabarettistin Angelika Niedetzky zu sehen. Gastgeberin Birgit Denk plaudert mit dem mehrfachen Romy-Preisträger über seinen Karrierebeginn am Theater, seine Arbeit als Intendant der Schlossspiele Kobersdorf und seine Kindheit in Oberösterreich. Er singt das Lied "Cash Flow" aus seinem eigenen Album "Böck Privat". Danach erzählt Angelika Niedetzky u. a. von ihrer Zeit im Kabarett Simpl und ihrem wahr gewordenen Teenagertraum, Kabarettistin zu werden. Als bekennender Fan von Bruce Springsteen wählt sie den Titel "Born To Run" als musikalische Schlussnummer.

Um 22.45 Uhr präsentiert ORF III Götz Spielmanns vom ORF produzierte Adaption von Arthur Schnitzlers Novelle "Spiel im Morgengrauen" aus dem Jahr 2001. Die Geschichte führt in die letzten Jahre der österreichisch-ungarischen Monarchie. Wilhelm Kasda (Fritz Karl), Leutnant der Infanterie, lebt das Leben eines jungen Offiziers seiner Zeit. Dazu gehören belanglose Affären wie die mit Steffi (Birgit Minichmayr), einer einfachen jungen Frau. Nach einer Nacht im Hotel hat er nicht vor, sie wiederzusehen. Jahre später steht er vor dem finanziellen Ruin. Seine einzige Hoffnung ist ein vermögender Onkel (Peter Matic) - und dessen Frau Steffi. Zu sehen sind außerdem Karlheinz Hackl, Brigitte Karner, Peter Moucka und Nina Proll.

ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF - ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + - ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007