Verleihung des Willy und Helga Verkauf-Verlon-Preis für österreichische antifaschistische Publizistik 2015

Die Willy und Helga Verkauf-Verlon-Preise für österreichische antifaschistische Publizistik gehen an den Schriftsteller Erich Hackl (2014) und die Schriftstellerin Maja Haderlap (2015)

Wien (OTS) - Als Schriftsteller, Herausgeber, Übersetzer, Essayist beschäftigt sich der gebürtige Oberösterreicher Erich Hackl mit dem Spanischen Bürgerkrieg, Widerstand und Verfolgung im Austrofaschismus und Nationalsozialismus, mit der Verfolgung der Roma und Sinti, dem Mut der Widerständigen unter den Regimen und sogar im KZ, mit Handlungsspielräumen und Mittäterschaft.

Die Kärntner Slowenin Maja Haderlap beschäftigt sich seit vielen Jahren auf vielfältige Weise mit der Geschichte der Kärntner SlowenInnen. Ihre Prosa, Lyrik und Essays in deutscher und slowenischer Sprache thematisieren den Widerstand gegen die Deutsche Wehrmacht; bekannt wurde vor allem ihr preisgekrönter Roman Engel des Vergessens.

Die öffentliche Preisverleihung findet im Herbst statt.

Dieser Preis für österreichische antifaschistische Publizistik wurde von Helga und Willy Verkauf-Verlon 1991 als Zeichen ihrer Verbundenheit mit dem DÖW gestiftet. Er wird für wissenschaftliche und publizistische Leistungen vergeben. Dotierung: 2000,- Euro.

Rückfragen & Kontakt:

Christine Schindler, BA
Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (DÖW)
Altes Rathaus, Wipplinger Str. 6-8, A-1010 Wien
Mobile 0043 699 1158 7464
Tel. 0043 1 2289 469 / 329
Fax 0043 1 2289 469 / 391
http://www.doew.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DOW0001