Eröffnungspressekonferenz der VIENNA BIENNALE 2015 mit Bundesminister Josef Ostermayer

VIENNA BIENNALE 2015: IDEAS FOR CHANGE präsentiert sich der medialen Öffentlichkeit – Eröffnung: heute, 11. Juni 2015, 18:30 Uhr, mit Ansprachen im MAK

Wien (OTS) - Im Rahmen einer groß angelegten Pressekonferenz wurde heute, 11. Juni 2015, die VIENNA BIENNALE 2015: IDEAS FOR CHANGE VertreterInnen der Medien und der Öffentlichkeit vorgestellt. Christoph Thun-Hohenstein, Direktor des MAK, Initiator und Leiter der VIENNA BIENNALE, und Josef Ostermayer, Bundesminister für Kunst und Kultur, Verfassung und Medien, eröffneten die Präsentation der VIENNA BIENNALE, die als weltweit erste Mehrspartenbiennale zeitgenössische bildende Kunst, Design und Architektur verbindet.

Die vom MAK in Partnerschaft mit der Universität für angewandte Kunst Wien, der Kunsthalle Wien, dem Architekturzentrum Wien sowie der Wirtschaftsagentur Wien mit ihrem Kreativzentrum departure, und mit Unterstützung des AIT Austrian Institute of Technology als außeruniversitärer Forschungspartner organisierte VIENNA BIENNALE 2015: IDEAS FOR CHANGE präsentiert in ihrer ersten Ausgabe unter dem Motto IDEAS FOR CHANGE herausragende kreative Positionen für einen positiven Wandel.

"Mit der VIENNA BIENNALE haben wir die weltweit erste spartenübergreifende Biennale in Wien. Wien, Österreich und seine Kulturinstitutionen schaffen mit der Biennale die Aufmerksamkeit für die zukünftigen Herausforderungen, da die technologischen und wirtschaftlichen Veränderungen der letzten Jahrzehnte einen neuen Blick auf unsere Gegenwart und Zukunft erfordern. Die VIENNA BIENNALE startet aber nicht bei der Stunde null: sie schließt an die Tradition von Wien um 1900 an. Damals war Wien eine der Zentren der westlichen Moderne. Die Biennale ist die Chance wieder zukunftsrelevante Modelle zu entwickeln. Mit der Kooperation zwischen etablierten und neuen, großen und kleinen, österreichischen und internationalen Einrichtungen beschreitet das MAK bereits heute den Weg der Zukunft:
Erkenntnisse können und müssen in der vernetzten Welt nicht mehr überall neu gefunden werden, sondern Expertinnen und Experten können auf den Erfahrungen ihrer Kolleginnen und Kollegen aufbauen und bringen so eine ganz neue Dynamik in innovative Prozesse", so Bundesminister Josef Ostermayer zur Premiere der VIENNA BIENNALE.

Die externen Biennale-KuratorInnen Pedro Gadanho (Kurator für zeitgenössische Architektur am Museum of Modern Art, New York), Harald Gruendl (Co-Partner, EOOS; Institutsvorstand, IDRV - Institute of Design Research Vienna), Maria Lind (Direktorin, Tensta Konsthall, Stockholm), Peter Weibel (Vorstand, ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, emer. o. Univ.-Prof., Universität für angewandte Kunst Wien) sowie Kurator Dietmar Steiner (Direktor, Architekturzentrum Wien) stellten die Projekte der VIENNA BIENNALE in Anwesenheit von Gerald Bast (Rektor, Universität für angewandte Kunst Wien), Elisabeth Noever-Ginthör (Wirtschaftsagentur Wien, Kreativzentrum departure) und Nicolaus Schafhausen (Direktor, Kunsthalle Wien) sowie der seitens des MAK mitwirkenden KuratorInnen Thomas Geisler (Kustode MAK-Sammlung Design), Bärbel Vischer (Kustodin MAK-Sammlung Gegenwartskunst) und Marlies Wirth (Kuratorin, MAK) vor.

Die VIENNA BIENNALE 2015 wird heute 11. Juni 2015, abends für das Publikum eröffnet.

Timetable Eröffnung:

18:00-24:00 Uhr Zugang zu allen VIENNA BIENNALE-Ausstellungsorten

18:30 Uhr VIENNA BIENNALE Eröffnungsreden im MAK

20:00 Uhr Eröffnung an der Universität für angewandte Kunst Wien (Angewandte Innovation Laboratory, Franz-Josefs-Kai 3, 1010 Wien) 21:00 Uhr Eröffnung im Az W - Architekturzentrum Wien
21:30 Uhr Eröffnung in der Kunsthalle Wien

Key Sponsors:
OMV und OMV Petrom

Premium Sponsor:
voestalpine

Digital Content Partner:
T-Mobile

Program Sponsor:
Wien Holding GmbH

Sponsor:
Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H. (BIG)

Funding:
Geschäftsgruppe für Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung
MA 50, Referat Wohnbauforschung und internationale Beziehungen

Media Partner:
KURIER

Mobility Partner:
ÖBB

Weitere Bilder unter: http://www.apa-fotoservice.at/galerie/6759

Rückfragen & Kontakt:

MAK-Presse und PR
Judith Anna Schwarz-Jungmann (Leitung)
Sandra Hell-Ghignone, Veronika Träger, Lara Steinhäußer
MAK, Stubenring 5, 1010 Wien
T +43 1 711 36-233, -229, -212
presse@MAK.at; www.MAK.at
press@viennabiennale.org; www.viennabiennale.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAK0002