Wien-Donaustadt: Handyraub durch vier unbekannte Personen

Ersuchen um Lichtbildveröffentlichung

Wien (OTS) - Ein 14-Jähriger ist am 30. April 2015 auf dem Heimweg in die Schenk-Danzinger Gasse von vier unbekannten Personen verfolgt worden. Im Stiegenhaus versuchten die beiden Männer und Frauen dem Opfer durch Gewaltanwendung sein Handy zu stehlen. Ein männlicher Täter versetzte dem 14-Jährigen einen Fußtritt gegen den Kopf und die vier Beschuldigten flüchteten mit dem Mobiltelefon des Opfers. Beamten des Landeskriminalamtes Wien ist es gelungen, ein Lichtbild des mutmaßlichen Haupttäters sicherzustellen. Anzumerken ist, dass der Mann beide Hände in Gips trug. Der Aussendung ist ein Foto des Tatverdächtigen angeschlossen. Die Wiener Polizei ersucht über Anordnung der Staatsanwaltschaft um Veröffentlichung des Bildes. Sachdienliche Hinweise (auch vertraulich) werden an das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Nord unter der Telefonnummer 01-31310-67210 oder Durchwahl 67800 erbeten.

Täterbeschreibung: männlich, ca. 16-20 Jahre alt, ca. 180cm groß, schlank, schwarze Haare,
Besonderheit: beide Hände in Gips
bekleidet mit: blaue Jeanshose, blaue Jeansjacke mit grauen Ärmeln, dunkle Kappe.

männlich, ca. 16-20 Jahre alt, ca. 170cm groß, schlank, schwarze Haare,
bekleidet mit: schwarze Hose, schwarzer Pullover

weiblich, ca. 16-18 Jahre alt, 160-170cm groß, blonde lange Haare,
schlank,
bekleidet mit: schwarzer Hose, schwarze Jacke.

weiblich, ca. 16-18 Jahre alt, 160-170cm groß, schlank, dunkle Haare,
bekleidet mit: schwarzer Hose, schwarze Jacke mit aufgesetzter Kapuze.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Patrick Maierhofer
+43 1 31310 72121
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0005