Fraport-Verkehrszahlen im Mai 2015: Frankfurt mit starkem Passagierwachstum

Frankfurt (ots) - Die Verkehrszahlen liegen in der digitalen Pressemappe zum Download vor und sind unter http://www.presseportal.de/meldung/3043952 abrufbar

Grenze von 200.000 Passagieren pro Tag erstmals in einem Mai überschritten / Weiter steigende Höchststartgewichte

Die Passagierzahl am Flughafen Frankfurt ist auch im Mai deutlich um 5,4 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum angestiegen. Rund 5,6 Millionen Fluggäste nutzten Deutschlands größte Luftverkehrsdrehscheibe, so viele wie nie zuvor in einem Mai. Im Jahr 2015 ist erstmals die Marke von 200.000 Fluggästen pro Tag in einem Mai überschritten worden, nämlich am 17. Mai (rund 202.000 Fluggäste) und nochmal am 22. Mai (rund 208.700 Fluggäste). Die Lage der Feiertage wirkte sich begünstigend auf das Passagieraufkommen aus:
Anders als im Vorjahr lag das Pfingstfest im Mai, womit auch die Pfingstferien in Bayern und Baden-Württemberg 2015 noch in diesem Monat begonnen haben.

Auf das Cargo-Aufkommen hingegen wirkte sich der zusätzliche Feiertag dämpfend aus, es ging um 3,1 Prozent auf 179.831 Tonnen zurück. Die Anzahl der Flugbewegungen legte wiederum leicht um 0,7 Prozent auf 42.656 Starts und Landungen zu. Einen deutlichen Anstieg verzeichneten die Höchststartgewichte, sie stiegen um 3,2 Prozent auf rund 2,7 Millionen Tonnen an und erreichten ebenfalls einen neuen Mai-Rekord. Der Trend der vergangenen Monate, wonach größere und besser ausgelastete Flugzeuge in Frankfurt starten und landen, setzte sich somit fort.

Die internationalen Konzernflughäfen der Fraport AG verzeichneten eine überwiegend positive Entwicklung. Der slowenische Hauptstadtflughafen Ljubljana zählte 128.411 Fluggäste, was einem kräftigen Anstieg von 19,6 Prozent entsprach. Ebenso erfreulich war das Wachstum in Lima, Peru, das bei über 1,4 Millionen Passagieren deutliche 9,2 Prozent betrug. Die bulgarischen Twin-Star-Flughäfen Varna und Burgas mussten hingegen einen Rückgang von 7,4 Prozent auf 167.984 Reisende hinnehmen, ebenso der türkische Flughafen Antalya mit minus 6,6 Prozent auf rund drei Millionen Fluggäste. In St. Petersburg ging die Zahl der Passagiere um 4,2 Prozent auf circa 1,2 Millionen zurück. Hannover verzeichnete ein deutliches Plus von 7,6 Prozent auf 512.048 Gäste. Abermals sehr positiv war die Entwicklung in Xi'an, China, wo insgesamt rund 2,8 Millionen Passagiere den Flughafen nutzte, was einem Plus von 12,8 Prozent entsprach.

Rückfragen & Kontakt:

Fraport AG
Christopher Holschier
Pressestelle
Unternehmenskommunikation
60547 Frankfurt am Main
Telefon +49 69 690-70553
c.holschier@fraport.de
www.fraport.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0001